Ausgangsort: Rankweil/Bahnhof (450 m)
Länge: 46.0 km
Zeit: 4:00 Std.
Maximale Höhe: 1788 m
Höhenunterschied: 1360 m
Einkehrmöglichkeit: Bad Laterns

Kurzbeschreibung

Landschaftlich schöne Strecke mit  wunderschöne Ausblicke auf die Berglandschaft des Laternsertals mit nur einem Manko: Sie endet bei einer schönen aber eben nicht bewirteten Alpe. Die Landschaft ist übrigens nicht ganz ohne Mühe zu haben. Die Tour kann beliebig abgekürzt (Abfahrt bei Bad Laterns) oder verlängert (Wanderung auf den Hohen Freschen) werden.

Streckenbeschreibung

0.0 km | 450 Hm: Bahnhof Rankweil: Die Biketour startet direkt beim Bahnhof Rankweil. Entlang der Bahnhofstrasse fährt man zunächst gemütlich in Richtung Bergkirche Basilika zum Burgkaffee Rankweil. Bei der T-Kreuzung beim Gemeindeamt biegt man rechts in die Ringstrasse ein. Nach ca. 50 Meter in der Rechtskurve beim Gasthof Taube gehts links in Richtung Göfis. Vorbei am Braugasthaus Sternen fährt man in Richtung Landesnervenkrankenhaus Valduna. Nach ca. 200m nach der leichten Linkskurve beginnt der Aufstieg über die Valduna in Richtung Übersaxen.

2.0 km | 550 Hm: Valduna Am Landesnervenkrankenhaus Valduna fährt man vorbei und gelangt nach dem Gebäude auf die beginnende Fortstrasse, auf der es nun Richtung Übersaxen geht. Hier gibt es nun verschiedene Wege, um auf die geteerte Übersaxnerstrasse zu gelangen. Grundsätzlich ist es egal, welchen man wählt. Eine Möglichkeit ist die erste links in den Wald und entlang auf dem Forstweg vorbei am Langerüttiweiher (bei Möcklis Kreuz bzw. Martes Kapelle rechts, beim Wegkreuz Wolfsgrube links) und dem Steinbruch auf die Übersaxnerstrasse. Wahlweise hätte man auch nach der Valduna beim zweiten Weg links abbiegen können. Auch so gelangt man in auf die Übersaxenerstrasse (beim Schönebühelweg 611Hm). Auf dieser ein Stück aufwärts in Richtung Übersaxen.

6.0 km | 680 Hm: Bushaltestelle Übersaxnerbrücke Direkt bei der Bushaltestelle Übersaxenerbrücke (Schild „Übersaxnerstrasse 680 Hm“) geht es links auf eine Forststrasse, den Netschelweg, in Richtung Bad Laterns Man fährt jetzt den 13.4 km langen Netschelweg entlang, der häufig durch Erdrutsche und Windwürfe gekennzeichnet ist. Deswegen ist die Befahrung dieses an sich sehr schönen Weges meist mit kurzen Trage- und Schiebepassagen verbunden. Über Untere Hensleralpe und Unteren Leuealpe nach Bad Laterns (Fischerteich mit Gasthaus Bad Laterns). (Wenn man bei der kleinen Brücke noch bevor man Bad Laterns erreicht hat, rechts dem Bach folgend weitergefahren wäre, wäre man zu einem Wanderweg gelangt, auf dem man nach einem kurzen Tragestück schwieriger weit oberhalb von Bad Laterns auf die Furkajochstrasse gelangt wäre.)

19.0 km | 1147 Hm: Bad Laterns Beim Bad Laterns angekommen geht es nun wieder auf dem Teer weiter aufwärts in Richtung Furkajoch. Vielzählige Kurven kennzeichnen diese Bergstrasse Richtung Furkapass. (Wenn man bei der kleinen Brücke noch bevor man Bad Laterns erreicht hat, rechts dem Bach folgend weitergefahren wäre, wäre man zu einem Wanderweg gelangt, auf dem man nach einem kurzen Tragestück schwieriger weit oberhalb von Bad Laterns auf die Furkajochstrasse gelangt wäre.)

22.0 km | 1410 Hm: Rossböden In einer Rechtskurve biegt man links in eine Forststrasse Richtung Alpe Gävis ein. Entlang dieser schönen hochalpinen Forststrasse gelangt man vorbei an einem kleinen Teich auf die Alpe Gävis. Wenn man von hier noch ein paar Höhenmeter zur Gäfvser Höhe „macht“, hat man von dort einen tollen Ausblick in den Bregenzerwald. Danach von der Alpe auf Aufstiegsweg zurück nach Bad Laterns.

31.0 km | 1147 Hm: Bad Laterns
Auf Asphaltstraße über Laterns und Batschuns abwärts nach Rankweil.

46.0 km | 450 Hm: Rankweil


Größere Kartenansicht