Start: Trin
Höhenmeter 1250Hm
Distanz: 18km
Niverau: einfach-mittel
Zeit: 2.5 Std. E-MTB / 3.5 Std. MTB

Ein sehr schöner relaxter und konstanter Anstieg meist auf Asphalt ab Trin führt bis auf die prächtig gelegene Alp Mora. Dort erwartet dich ein wunderschönes Panorama im Hochalpinen Gebirge. Ein absolutes Highlight ist der Abstecher zu den nahegelegenen Gletschermüglen ein Stück oberhalb der Alp Mora.

Start der Tour ist in Trin wo du auch ein Geschäft und zahlreiche Parkmöglichkeiten findest. Rechts bei Quadris führt der die Hartbelag-Strasse mit einer angenehmen Steigung von 10% bergwärts (Bike-Strecke 251). An der Abzweigung auf 1975m ü. Meer gehts auf der Naturstrasse vorbei an Lawinenverbauungen weiter zur Platt Alva. Auf 2100m ü. Meer biegt man rechts in den Singletrail Richtung Gletschermühlen ab. Auf diesem Trail werden nur noch sehr gute Biker ohne absteigen den Trail fahren können.

Angekommen an den Gletschermühlen lohnt sich eine Pause, und vielleicht sogar ein „Sprung“ in einen Pool mit eiskaltem Nass. Nach der Pause im Natur-SPA gehts auf dem Singletrail weiter zur Tegia Sut talwärts. Aus dem Trail wird eine Naturstrasse – welche in die Uphill-Strecke einbiegt. Für etwa einen Kilometer bleibt man auf der Uphillstrecke und hält bei der Gabelung auf ca. 1760m ü. Meer rechts. Beim Punkt 1531 kreuzt man kurz die Uphillstrecke – wo man die kurze Flowpassage auf dem Singletrail nicht verpassen sollte. Dann geht’s wieder auf Forst und Schotterstrassen talwärts bis nach Trin.

Anstelle wieder nach Trin hinunter zu fahren, kann für diejenigen die noch genug Energie haben, die Alp-Mora-Runde über Bargis-Fidaz gemacht werden. Superschöne Trailrunde!