Ausgangsort: Trübbach/Post (475 m)
Länge: 42.4 km
Zeit: 4:30 Std.
Maximale Höhe: 1450 m
Höhenunterschied: 1450 m
Einkehrmöglichkeit: Berghaus Palfries (km 14,2); Sennis alpe (km 22,4)

Eine Biketour ideal für Anfänger bis fortgeschrittene Biker. Dieser Tourenklassiker beweist, dass eine leichte Streckenführung keinesfalls mit langweilig oder unspektakulär verwechselt werden sollte. Die Auffahrt durch idyllische Landschaft ist meist asphaltiert und steil. Der Lohn: Ein sich überraschend öffnendes und traumhaftes 360° Panorama ins Rheintal und Seeztal und auf den Walensee mit den umliegenden Alpengipfeln. Für ganz viele Biker ist die Einkehr im gemütlichen Berghaus Palfries das Ziel.

Start ist der Bahnhof in Trübbach. Von dort folgst du der Beschilderung nach Azmoos, Malans und schließlich zum charmanten Örtchen Oberschan. Dann weiter der Bikebeschilderung folgend geht es gemächlich auf der Alpenstraße zum Hotel Alvier. Mit zunehmendem Höhengewinn werden die Blicke ins Rheintal aber auch auf die umgebende Bergkulisse mit dem Gauschla und dem Alvier immer spektakulärer, während der Kreislauf und die Beine ordentlich zu tun haben.

Wenige Kehren nach der Baumgrenze hast du es dann fast geschafft. So atemraubend die letzten Höhenmeter sind, so atemberaubend ist der sich am Ende bietende 360° Panoramablick, der sich am besten bei einer ausgedehnten Pause im Berghaus Palfries genießen lässt.

Nach einer ausgiebigen Rast fährst du auf der Hochebene weiter zur Alp Gastilun und Kurhaus Sennis. Dort hast du nochmals eine Möglichkeit den Akku zu laden und zu rasten. Dann geht´s bergab auf der Cavortgasse nach Berschis und schließlich im ebenen der Seez entlang zurück nach Trübbach.

Alternativabfahrt ab Berghaus Palfries: Für die schnelle und einfache Abfahrt ist der Aufstiegsweg zurück bis zum Hotel Alvier und dann geradeaus auf der Straße zum Malanserholz und über den Wiesenrank zum Ausgangspunkt empfehlenswert. Freunde knackiger S2 Trails finden ab der Alpe Labria bis zum Hotel Oberschan ihre Herausforderung auf leicht zu findenden Pfaden.

hallo!
bin am sonntag tour palfries ohne weitere probleme „nach plan“ gefahren. die auffahrt zum höchstpunkt ist nun durchgehend asphaltiert ( 2/3 im angenehm schattigen wald). einkehr in strahlrüfi-hütte war ok, die auswahl mager. deine ausführungen über singletrail und aussichten sind wirklich nicht übertrieben.
Chris