Ausgangsort: Buchboden (910 m)
Anfahrt: Durchs Großwalsertal nach Buchboden. Parkplatz bei der Kirche.
Zeit: 6:00 Std.
Höhenunterschied gesamt: 1550 m
davon mit Bike: 670 m
zu Fuß: 880 m
Einkehrmöglichkeit: Biberacher Hütte
Sonstiges: Im Gipfelbereich etwas Trittsicherheit erforderlich

Kurzbeschreibung

Für die Besteigung der Hohen Künzel gibt es mehrere Möglichkeiten. Die landschaftlich attraktivste Möglichkeit für Wanderer mit Ausgangspunkt Schoppernau wurde schon an anderer Stelle beschrieben. An dieser Stelle sollen nun jene zum Zug kommen, die den Anmarschweg mit dem Bike etwas abkürzen wollen. Man startet in Buchboden und fährt mit dem Bike zur Unteren Iscarnei Alpe (Hm 1518). Danch geht es zu Fuß weiter zum Schadonapaß (Biberacher Hütte/Hm 1840). Dabei hat man eine längere flache Querung zu bewältigen. Ab dem Schadonapaß geht es steiler werdend aufwärts zum Gipfel. Kurz unterhalb des Gipfels trifft der Weg mit dem von Schoppernau kommenden zusammen. Der allerletzte Anstieg zum Gipfel (ca. 5 min) verlangt etwas Trittsicherheit. Bei der Biberacher Hütte findet man eine wunderschöne Einkehrmöglichkeit.

Streckenbeschreibung

Von Buchboden der entsprechenden Beschilderung folgend auf Güterweg erst ein kurzes Stück abwärts zur Lutz, dann dieser folgend weiter. Nach ca. 5 km der gelb/weiß-Beschilderung folgend aufwärts zur Iscarnei Alpe. (Achtung: Nicht schon vorher der abzweigenden rot/weiß-Beschilderung Ri. Iscarnei Alpe folgen.) Von der Iscarnei Alpe (1518 m) der Beschilderung Ri. Biberacher Hütte folgend zum Schadonapaß (nahe der Biberacher Hütte). Hier der Markierung folgend links aufwärts zum Gipfel.
Auf Anstiegsweg zurück zum Ausgangspunkt.


Größere Kartenansicht