Ausgangsort: Kennelbach/Fa. Head (435 m)
Anfahrt: A 14 Ausfahrt Bregenz Weidach – nach Kennelbach – auf der Straße Ri. Wolfurt zur Bregenzerach – noch vor der Bregenzerachbrücke links hoch zur Firma Head – Parkplatz vor der Einfahrt ins Firmengelände gegenüber Ghf. Krone
Länge: 15,5 km (bis zum Rotachtunnel)
Zeit: Da Hin- und Rückweg dieselben sind, kann der Umkehrpunkt beliebig gewählt werden.
Einkehrmöglichkeit: Ghf. Krone am Ausgangspunkt.
Achtung! Der hier beschriebene Weg auf der alten Bahntrasse wird dem Verfall preisgegeben. Die Hänge sind nicht gesichert. Da kann jederzeit etwas runterkommen. Bei diesem Weg sind Erfahrung und Eigenverantwortung oberstes Gebot. Vor allem nach starken Regenfällen wird ein vernünftiger Mensch hier nicht wandern!

Kurzbeschreibung

Du wolltest schon lange einmal nach Kanada, hast es aber bisher noch nicht geschafft – und wirst es aller Wahrscheinlichkeit nach auch nie schaffen? Dann setz dich in dein Auto, fahr nach Kennelbach und wandre auf der Trasse des ehemaligen „Wälderbähnle“ entlang der Bregenzerach in den Bregenzerwald. Es ist fantastisch, wie schnell man das zersiedelte Rheintal hinter sich lassen kann und mit wenigen Schritten in eine neue Welt eintritt – in eine stille Welt, in der außer den überwucherten Überbleibseln der alten Bahntrasse nichts auf die Existenz des Menschen hindeutet. Hier bestimmen weite dunkle Wälder und die in ihrem breiten Bett träg fließende Bregenzerach das Bild. Nach 7,5 Kilometern wird man aber jäh aus dem kanadischen Traum gerissen. Wir stehen vor dem wegen Einsturzgefahr gesperrten Rotachtunnel. Nur 20 Minuten vor dem Campingplatz Boznau, in dessen Nähe man eine Bushaltestelle findet, von der man nach Kennelbach zurückfahren könnte, fällt es schwer, umzukehren und den gleichen Weg zurückzugehen. Aber das Warnschild sollte ernst genommen werden. Schon auf den ersten Metern im Tunnel sieht man große Gesteinsbrocken am Boden liegen. Und die Löcher in der Tunneldecke geben deutliche Auskunft, woher diese stammen. Damit wird die Wanderung entlang der Ach zu einer Einbahnstrecke.
Aber davon sollte sich niemand abschrecken lassen, der unberührte Flußlandschaften mag. Zu einmalig ist diese Landschaft. Da der Weg nicht gepflegt wird, sollte man für diese Wanderung bei Nässe festes Schuhwerk anziehen.

Route

Vom Parkplatz durch das Areal der Firma Head bis zum Ende des Asphalts. Dann links über eine kleine Brücke und stets der Bregenzerach entlang. Den Umkehrpunkt kann jeder selbst bestimmen.


Größere Kartenansicht