Ausgangsort: Doren/Ortsmitte (700 m)
Zeit: 2:00  Std.
Höchster Punkt: 1013  m
Höhenunterschied: 320 m
Einkehrmöglichkeit: Viele Möglichkeiten in Sulzberg

Kurzbeschreibung

Sulzberg ist ein Sonnen- und Aussichtsbalkon im Vorderwald. Es gibt da oben neben viel Sonne und einer herrlichen Aussicht auch schöne Wandergelegenheiten. Um aber aus den am Fuß des Sulzbergstocks liegenden Orten auf attraktiven Wegen  da hoch zu kommen, muß man sich schon ein wenig auskennen. Da die an seinen Abhängen liegenden Bauernhöfe  allesamt durch Güterwege erschlossen sind, läuft man, wenn man sich nicht auskennt, Gefahr, irgendwo auf einem asphaltierten Güterweg zu landen. Auch bei dem hier beschriebenen Weg muß man etwa einen Kilometer auf so einem kleinen Asphaltsträßchen in Kauf nehmen. Aber abgesehen davon wandert man durchwegs auf sehr schönen Wanderwegen – im unteren Teil über offene Wiesenhänge mit schönen Weitblicken, weiter oben dann oft auf kleinen ruhigen Waldwegen.
Der Abstieg verläuft zu einem großen Teil auf dem Aufstiegsweg.
Am schönsten ist die Wanderung im Frühjahr und – ganz besonders – im späten Herbst. Da der Wanderweg überwiegend gegen Süden ausgerichtet ist, kann man dort bis sehr spät im Jahr bei angenehmen Temperaturen wandern.

Streckenbeschreibung

Bei der Kirche in Doren dem Wegweiser folgend aufwärts nach Sulzberg. Man überquert die Hauptstraße und steht nach wenigen Metern – mangels Wegmarkierung etwas ratlos – in einer Art Innenhof. Hier gerade über die Stiege hoch. Danach setzt ein schönes sehr steiles, nun wieder gut markiertes Waldweglein an. Dieses mündet in eine Asphaltstraße. Auf dieser ein kurzes Stück steil aufwärts und bei der Weggabelung auf Asphalt rechts (stets Ri. Sulzberg). Man geht nun mit geringer Steigung in einer großen Schleife etwa einen Kilometer hoch. Bei einer Garage zwischen zwei Bauernhäusern rechts, über eine Wiese hoch. Man muß hier etwas achtgeben, da das Wegschild verkehrt angebracht wurde. Über die Wiese stets gerade aufwärts. Die gelb/weiß-Markierung, die rechts zum Aussichtspunkt Berchtoldshöhe leitet, ignorieren wir. Nun weiter der Markierung folgend aufwärts. Bei der Weggabelung nach einem Wegkreuz geradeaus aufwärts Ri. Oberköhler/Moorbad. In Oberköhler auf Asphalt kurz rechts aufwärts und gleich wieder links abwärts Ri. Sulzberg/Ortsmitte. Der Wanderweg mündet etwas unterhalb der Kirche Sulzberg in eine Aspahltstraße. Auf dieser kurz aufwärts ins Ortszentrum.

Abstieg

Bei der Kirche dem Wegschild „Doren/Stockreute“ folgend an der Schule vorbei zur Hauptstraße. Auf dieser kurz abwärts bis zur ersten abzweigenden Straße. Auf dieser rechts Ri. Moorbad. Nach ca. 350 m, bei einem Holzplatz, 50 m vor einer kleinen Kapelle, zweigt links ein unbeschilderter Waldweg ab. Man muß hier die Augen etwas offen halten, da der Einstieg leicht übersehen werden kann. Auf dem Waldweg weiter und bei Einmündung in einen Güterweg auf diesem geradeaus weiter abwärts. Man trifft nun beim Wegkreuz wieder auf den Aufstiegsweg. (Wenn man den oben beschriebenen Waldweg versäumt, ist das auch kein Problem, da man der Wegmarkierung folgend ebenfalls zum Wegkreuz kommt.) Nun auf dem Aufstiegsweg der Beschilderung Ri. Doren folgend abwärts zum Ausgangspunkt.