Ausgangsort: Übersaxen/St. Anna Kapelle (980 m)
Anfahrt: A 14 Ausfahrt Rankweil – Rankweil/Zentrum – im Zentrum Ri. Laternsertal – später Beschilderung Ri. Übersaxen folgen – in Übersaxen weiter Ri. Düns – 850 m nach der Kirche Übersaxen findet man gegenüber der St. Anna Kapelle (mit Wegkreuz und Sitzbank auf linker Straßenseite) einen großen Parkplatz
Länge: 10,5 km
Höhenunterschied: 580 m
Höchster Punkt: 1558 m
Zeit: 3:50 Std.
Einkehrmöglichkeit: Dünserberger Älpele, am höchsten Punkt der Wanderung sowie
das Gerach Haus (liegt 5 – 10 min vor dem Älpele wenige Meter oberhalb des Weges)

Kurzbeschreibung

Einfache Bergwanderung zu einem sehr beliebten Berggasthaus am Eingang zum Großen Walsertal. Der Anstieg ist bis zum Übersaxner Gulm derselbe wie bei der Tour „Gulm Alpen“. Der Abstieg verläuft auf dem Anstiegsweg. Man kann ab der Übersaxner Gulm Alpe kürzer auf der für den öffentlichen Verkehr gesperrten Asphaltstraße absteigen.

Route

Beim Parkplatz die Straße überqueren und aufwärts zum Schild „Weiherberg“. Hier rechts über Satteinser Gulm Alpe Ri. Übersaxner Gulm Alpe. Oberhalb der Satteinser Gulm Alpe verläßt man den Güterweg der Markierung folgend auf einen Waldweg und quert kurz zu einem Güterweg, der von der Übersaxner Gulm Alpe hochkommt. Man mündet in diesen Güterweg etwas oberhalb der Übersaxner Gulm Alpe. Auf diesem Güterweg rechts aufwärts Ri. Dünserberger Älpele. Kurz bevor man das Dünserberger Älpele erreicht, kann man auch zum ebenfalls bewirteten Gerach Haus, das man etwa 5 – 10 Minuten
vor dem Älpele erreicht, hochgehen. Abstieg wie Anstieg oder ab Übersaxner Gulm auf Güterweg, später Asphalt, bleibend direkt abwärts.

Bildschirmfoto 2014-08-14 um 19.30.38