Ausgangsort: Hittisau/Mautstelle Lecknertal (860 m)
Anfahrt: Über Lingenau nach Hittisau – bei Hittisau weiter Ri. Riefensberg/Bolgenach – abwärts zur Bolgenachbrücke und unmittelbar nach der Brücke rechts ins Lecknertal – weiter bis zur Mautstelle – Parkplatz auf linker Straßenseite beim unscheinbaren Mauthäuschen.
Zeit: 1:45 Std.
Höhenunterschied: 705 m
Schwierigkeit: gering
Lawinengefahr: gering
Frequenz: mittel
Jahreszeit: 12 – 03

Kurzbeschreibung

An den Südhängen der Nagelfluhkette – im Sommer ein wunderschönes Alpgebiet –  findet man im Winter einfache aber interessante Skihänge. Der Anstieg auf den Falken, den unmittelbaren Nachbarn des bekannteren Hochhäderich, verläuft im unteren Teil über sanft ansteigen Alpweiden. Erst im obersten Teil wird es etwas steiler. Trotzdem bleibt die Tour immer noch ein guter Tip auch für weniger geübte Skitourengänger.

Streckenbeschreibung

Vom Parkplatz folgt man ein kurzes Stück der Straße, geht dann aber auf dem Güterweg links aufwärts zu den Alpen Ohlisgschwend, Urschlaboden, und Schwarzenberg Platte Alpe (1240 m). Auf dem Forstweg weiter bis zum Fuß des etwas steileren Gipfelhangs. Über diesen rechts aufwärts zum Gipfel.