Ausgangsort: Dornbirn/Mühlebach (440 m)
Anfahrt: Von Süden: A 14 Ausfahrt Hohenems – Ri. Hohenems – bei zweitem Kreisverkehr Ri. Hohenems Zentrum – danach Ri. Dornbirn – kurz nach der Firma Fussenegger rechts Ri. Bremenmahd/Im Steinen – gleich links auf Bachmähdleweg und auf diesem zur Abzweigugn Haslachgasse – auf Haslachgasse rechts zum Brunnen gegenüber Haus Haslachgasse 16. Für den Zustieg Mühlebach geht man hier los (kaum Parkmöglichkeiten). Für den Zustieg Haslach fährt man auf der Haslachgasse weiter bis zum Ghf Haslach.
von Norden:  A14 Ausfahrt Dornbirn Süd – Ri. Dornbirn – weiter Ri. Hohenems und bei der Abzweigung ins Bremenmahd weiter wie oben beschrieben.
Zeit: 4: 30 Std.
Höhenunterschied: 1040 m
Einkehrmöglichkeit: Ghf. Kühberg, Staufen Alpe, Aussichtsrestaurant Karren (kurzer abstecher notwedig)
Staufenlauf: Der Staufen ist jedes Jahr Ziel eines anspruchsvollen, gut besetzten Berglaufs.

Kurzbeschreibung

Der ungewöhnlich schöne Feientobelweg führt durch das verlassene Bachtobel des Fallbachs. Der Weg ist nicht beschildert und verlangt etwas Trittsichrheit. Es gibt zwei Zustiege ins Tobel. Meist startet man in Mühlebach und geht erst auf dem Leiterweg ein Stück aufwärts, bevor man rechts ins Tobel abzweigt. Wesentlich schöner ist der Zustieg auf dem alten Weg aus dem Haslach, der aber schon lange nicht mehr gewartet wird. Bei dieser Zustiegsvariante kommt man unmittelbar am großen Wasserfall vorbei, den man auch gut von der Bundesstraße zwischen Dornbirn nach Hohenems sehen kann. Nach dem Wasserfall wartet eine kurze, leichte Kraxelstelle, bei der man auch mal die Hände braucht. Danach geht es über einen recht steilen Waldhang aufwärts und mündet bald in den vom Leiterweg herkommenden Weg. Der Feientobelweg ist naturgemäß nach Regentagen, wenn der Bach viel Wasser führt, am schönsten.
Wenn man das Tobel verlassen hat, kann man zum Kühberg hinüber queren und über den Leiterweg zum Ausgangspunkt zurückkehren. Die Tour kann aber auch gut , wie hier beschrieben, mit der Besteigung der Staufenspitze, einem wunderschönen Aussichtsgipfel, kombiniert werden. Man erhält so eine sehr abwechslungsreiche Gipfeltour.

Bilder von Jürgen Schnetzer mit Zustieg vom Leiterweg ins Feientobel nach dem Erdrutsch

Route

Zustieg Mühlebach:
Vom Brunnen gegenüber Haus Haslachgasse 16 aufwärts zur Landwirtschaftszubehörhandlung Halbeisen. Durch den Hof aufwärts und weiter im Wald aufwärts Ri. Kühberg. In einer leichten Linkskurve kurz vor Ende des Güterwegs (HM 705) verläßt man diesen und zweigt rechts auf einen Fußweg ab. Dieser Fußweg, der sogenannte Leiterweg, würde uns direkt zum Ghf. Kühberg bringen. Wir aber zweigen schon bald nach rechts ab und erreichen nach kurzem Abstieg das Feientobel. (Derzeit/Nov. 2013/ ist der Zustiegsweg ins Tobel durch einen Erdrutsch zerstört. Man steigt nun etwas unterhalb des Originaleinstiegs auf einem Behelfsweg ins Tobel.)

Zustieg Haslach:
Vom Ghf. Haslach Ri. Hohenems und unmittelbar nach der Brücke auf breitem Weg links aufwärts. Man folgt dem Bach bis zu einer Brücke. Brücke überqueren und auf linker Seite (aus Gehrichtung gesehen) aufwärts zum Wasserfall. Bei abzweigenden Trittspuren halten wir uns stets in Bachnähe. Beim Wasserfall über eine kurze Steilstufe links aufwärts. Man findet hier bestenfalls noch ein paar alte Trittspuren. Nach dieser Steilstufe durch den Wald aufwärts. Der Weg mündet bald in den oben beschriebenen ein. Auf diesem rechts weiter. Der Weg durchs Tobel ist gut zu finden. Manchmal ist er mit roten Punkten markiert. Hat man das Tobel einmal verlassen, geht man auf einem Güterweg links weiter aufwärts. Nach nicht allzu langem Anstieg auf diesem zweigt man in einer Rechtskurve links auf einen abzweigenden, unbeschilderten Fußweg ab. Dieser Fußweg führt nun meist flach, manchmal auch etwas abfallend zum Ghf. Kühberg. Bei diesem auf Güterweg aufwärts. Bei Weggabelung links auf Fußweg Ri. Staufen Alpe und über den abzweigenden steilen Wurzelweg aufwärts zur Staufenspitze.

Abstieg: Von der Staufenspitze der Beschilderung folgend abwärts zur Staufen Alpe und weiter zum Ghf. Kühberg. Beim Ghf. Kühberg links auf dem Weg, auf dem wir aus dem Feientobel hergekommen sind, kurz abwärts, bis man die rechts zum Leiterweg abzweigenden Trittspuren entdeckt. Auf diesen rechts abwärts. Hat man die Abzweigung einmal gefunden, ergibt sich der weitere Abstieg von selbst. Nach kurzem Abstieg auf einem schmalen Weglein erreicht man eine Leiter, auf der man eine kurze Felsstufe überwindet. Danach weiter abwärts bis zum Haus Haslachgasse 16. Wenn man den Zustieg Haslach gewählt hat, geht man nun auf der Asphaltstraße ca. 5 min weiter zum Ghf. Haslach.

 

Alternative an heissen Sommertagen: Von Hohenems ins Feientobel auf den Staufen und anschliessend auf einen Durstlöscher zur schön gelegenen und bewirteten Hütte Schuttannen!

Bildschirmfoto 2014-06-09 um 11.27.45