Ausgangsort: Altenstadt Kirchplatz 430m
Länge: 35.9 km
Zeit: 3.5 Stunden
Höhenunterschied: 1190m
Höchster Punkt: 1550m Naturfreundehaus
beste Jahreszeit: Mai – Oktober
Einkehrempfehlung: Hensler, Älpele; GH Sternen Rankweil
Kondition: einfach – mittel (kurze Schiebe- und Tragepassagen!)
Schwierigkeit: einfach – mittel (je nach dem ob man mit der Schnifner Bahn Höhenmeter einspart)
Tipp: Vorarlberg Atlas mit allen Touren (http://vogis.cnv.at/atlas/)

Frühjahrpanoramatour

Das Dünser Älpele ist einer der besten Aussichtspunkte des Landes und leicht erreichbar. Der Blick geht vom Säntisgebiet über den gesamten Rätikon bis weit in die Silvretta. Die Fahrt beginnt gemütlich im Talboden bei Feldkirch / Altenstadt. Dabei kann man die wunderbaren Berghänge des Walserkammes betrachten. Die Bergfahrt führt dann über weite Strecken durch Wald, während die Abfahrt über Übersaxen nach Rankwel und Altenstadt eine Panoramafahrt darstellt.
Fahrtstrecke:
Altenstadt – Rankweil – Schwarzer See – Satteins – Dünser – Gasthaus Hensler – Älpele / Naturfreundehaus – Gulmalpe – Übersaxen – Spiegelstein – Rankweil – Altenstadt

Eine Tour zum Genießen

Vom Kirchplatz in Altenstadt fährt man zuerst Richtung Rankweil – via Loger – GH Sternen über den Schwarzen See nach Satteins. Durch Satteins vorbei an der Kirche dann 2. Straße links nach Röns / Düns zur Schnifner Bergbahn. Je nach Zeitfenster kann man jetzt mit der Bergbahn einige Höhenmeter ca. 550m abkürzen und auf den Hensler Gondeln (alternativ natürlich pedalieren – mein Tipp!). Vom Hensler führt der Weg links in Richtung Älpele / Naturfreundehaus. Ab nun beginnt ein schöner Höhenweg auf Forstwegen und Trails zum Übersaxner Gulm – dann nach Übersaxen und über den Spiegelstein retour nach Rankweil und Altenstadt. In Rankweil finden sich eine Vielzahl an Gsthäusern für eine Einkehr!