Ausgangsort: Amerlügen
Anfahrt: A 14 Ausfahrt Frastanz – Ri. Frastanz – im Zentrum von Frastanz vor Brücke aufwärts nach Amerlügen – In Amerlügen geradeaus an Kapelle vorbei aufwärts zum Hauptwanderwegweiser
„Amerlügen“ (bei Kirche) – Man kann hier das Auto abstellen. (Etwas weiter oben findet man einen größeren Parkplatz. Allerdings liegt der nicht so günstig, wenn man über den Geißweg absteigt.)
Länge: 4,4 km (wesentlich länger über den Güterweg)
Höhenunterschied: 460 m
Höchster Punkt: 1205 m
Zeit: 1:40 Std.
Einkehrmöglichkeit: Feldkircher Hütte (nur an Wochenenden bewirtschaftet)

Kurzbeschreibung

Die Feldkircher Hütte ist ein beliebtes Ausflugsziel für Bergwanderer aus dem Raum Feldkirch.
Sie ist über verschiedene steile Fußwege und einen langgezogenen Güterweg zu erreichen. Auf letzterem trifft man in der letzten Zeit immer wieder auf Bergläufer und Nordic Walker. Diese dürfte die gleichmäßige, eher geringe Steigung ansprechen. Wer diesen Weg unter die Füße nimmt, sei aber an dieser Stelle gewarnt: Der Weg ist lang und nicht wirklich abwechslungsreich. Interessanter erscheinen mir doch die hier beschriebenen An- und Abstiege über die Wanderwege. Ganz besonders zu empfehlen ist die Wanderung zur Feldkircher Hütte im Winter. Die Hüttenwege sind praktisch immer gespurt und im kleinen, mit einem Holzofen beheizten Winterraum herrscht an Wochenenden stets eine gemütliche Hüttenatmosphäre.

Route

Auf Herrenweg links aufwärts zur Feldkircher Hütte. Bei Gabelung, bei der Skilift Talstion, rechts halten und beim Wegschild – bei Parkplatz – auf Wanderweg steil links aufwärts zur Feldkircher Hütte. Hinter der Hütte auf Geißweg steil abwärts Ri. Amerlügen. Man streift den Güterweg in einer Haarnadelkurve und geht auf dem Wanderweg weiter abwärts (rot/weiß-Markierung). Bei Einmündung in Güterweg auf diesem rechts abwärts Ri. Amerlügen und auf Asphalt zurück zum Ausgangspunkt.

Bildschirmfoto 2013-09-28 um 12.48.46