Schöner kann ein Klettergarten wohl nicht liegen. Unmittelbar an der Bregenzerach starten die Routen. Manche sind trockenen Fußes nur über ein Drahtseil zu erreichen, das im Stile eines Klettersteigs die über dem Wasser liegenden Routeneinstiege miteinander verbindet. Wer die Schönheit dieses Klettergebiets genießen will, und das ist die schlechte Nachricht für alle Genußkletterer, der sollte den 8. Grad sicher beherrschen. Von den 10 Routen sind nur zwei unter dem 8. Grad zu haben.

Anfahrt: A 14 Ausfahrt Dornbirn Nord – weiter Ri. Bregenzerwald – in Egg bei Hauptkreuzung Ri. Schwarzenberg – unmittelbar nach der Kirche auf linker Seite parken

Zustieg: beim Parkplatz über Steigspuren abwärts zum Fels. Der Weg ist steil und bei Nässe sicher sehr unangenehm zu gehen. Aber, wer die Routen da unten schafft, wird den Zustieg auch irgendwie meistern!
Einen leichteren Zustieg gibt’s auch vom Gymnasium am Ortsende Ri. Andelsbuch über den Wanderweg entlang der Ach.

Literatur: „Vorarlberg, Sportkletterführer“, Panico Verlag
Internet: www.im-fels.at (kurzer Kletterbericht und altes Topo)