Ausgangsort: Fraxern/Sportplatz (1000 m)
Anfahrt: wie bei Tour „Fraxern“ beschrieben nach Fraxern. In Fraxern aufwärts zum Sportplatz
Länge: 12.5 km
Höhenunterschied: 645 m (840 m bei Abfahrt nach Fraxern)
Zeit: 3:30 Std.
Einkehrmöglichkeit: Maisäß (im Herbst und Winter an Wochenenden bewirtet)
Frequenz: hoch
Lawinengefahr: gering

Kurzbeschreibung

Das Maisäß ist am Wochenende bewirtschaftet und einen Abstecher / Einkehrer wert. Die Tour ist eine schöne aber doch rel. hoch frequentierte Skitour für Anfänger. Es muss selten gespurt werden, da meist viele Winterwanderer, Rodler und Tourengeher anzutreffen sind, besonders am Wochenende. Die Tour ist für fast jeden Anfänger, der sich eine Nob oder ein Älpele zutraut gut machbar. Im Notfall kann man immer noch im Maisäß einkehren und sich stärken, oder dort die Tour frühzeitig beenden.

Route

Vom Sportplatz der Beschilderung folgend aufwärts Richtung Maisäß. Anfangs, je nach Schneelage, am besten direkt auf dem breiten Weg (Rodelbahn)  vom Parkplatz starten. Teils kann man kurze Walpassagen und kleinere Hänge queren und abkürzen oder ganz einfach immer der Rodelbahn folgen, bis man das Mäisäß erreicht. Von dort geht es über einen schönen Sonnenhang rechts bergauf in Richtung Hohe Kugel, deren Kreuz schon gut sichtbar ist. Anschliessend noch durch ein kurzes Waldstück und über den Gipfelhang zum Gipfelkreuz. Von hier hat man einen tollen Rundumblick über den Bodensee bis zum Säntis.

Die Abfahrt erfolgt entweder gleich wie der Aufstieg oder alternativ zuerst südlich in Richtung First / Treiet und dann noch einen klein Gupf hinauf. Dann hinab in Richtung Fraxern. Aber Achtung: Wenn du diese Abfahrt wählst, gelangst du ins Dorfzentrum von Fraxern und mußt dann entweder zum Parkplatz nochmals auffellen oder Auto stoppen :).

Interaktive Tourenkarte via Komoot: http://www.komoot.de/tour/t659239

Bildschirmfoto 2013-03-04 um 18.30.41