Ausgangsort: Grabs/Kohlplatz (510 m)
Anfahrt: Auf der Schweizer Rheintalautobahn bis Ausfahrt Haag. Beschilderung nach Grabs folgen. Von Grabs Ortsmitte Beschilderung Richtung Voralp folgen und nach 600 m, beim „Kohlplatz“, links. Hier findet man beim Ghf. Glocke eine Parkmöglichkeit (gebührenpflichtig). Der Aufstieg beginnt an der linken Straßenseite. Wenn der Schnee nicht bis ins Tal reicht, folgt man der Straße weiter aufwärts bis zum Beginn der Schneedecke.
Höhenunterschied: 1540 m (Bis zur Gamperney Hütte: 940 m)
Schwierigkeit: leicht
Lawinengefahr: Bis zur Gamperney Hütte flache, auch im Hochwinter sehr sichere Hänge. Nach der Hütte folgt ein steiler Hang, der evtl. schneebrettgefährdet sein kann.
Frequenz: hoch
Einkehrmöglichkeit: Gamperney Hütte (1450 m); Von Dez. bis April an Wochenenden geöffnet. An Donnerstag wird die Hütte meist von Andrea Clavadetscher bewirtet. Infos beim Skiclub Grabs.
Jahreszeit: 12 – 04

Kurzbeschreibung

Die breiten, wenig steilen Hänge der Gamperney bieten geradezu ideales Gelände für Anfänger: Gleichmäßiger, wenig steiler Aufstieg (1540 Höhenmeter ohne eine Spitzkehre!), leichte Orientierung (meist sind die Hänge gespurt), und eine wunderschöne lange Abfahrt. Allerdings ist der gesamte Aufstieg zum Chapf für weniger trainierte Skitourengeher zu lang. Das macht aber gar nichts, denn, wer nicht zum Gipfel will, findet auf 1450 m Höhe, in der Gamperney Hütte, ein schönes Tourenziel.
Da die Tour über Grashänge hochführt, kann man sie schon bei geringer Schneedecke gehen.

Route

Vom Parkplatz über die Straße nach Westen und immer dem Rücken am rechten Waldrand folgen, bis das Wirtshaus Gamperney/Bützen Hütte (ca. 1450 m, I) erreicht wird. Weiter über welliges Gelände zu steilerem Hang (ca. 1530 m). Den steilen Hang von links nach rechts queren. Danach links haltend in Mulde links der Alphütten. Der hier ansetzenden Mulde und dem folgenden Rücken bis zum Grat des zum Chapf folgen und flach querend weiter zum Gipfel.
Abfahrt wie Aufstieg.

Bildschirmfoto 2015-02-13 um 20.52.13