Ausgangsort: Bregenz/ Stift Gallus, Landesbibliothek; (445 m)
Anfahrt: A 14 Ausfahrt Bregenz und gleich wieder rechts Ri. Bregenz/Weidach – nun erst der Beschilderung Ri. Bregenz, später Ri. Bregenz/Fluh/Gebhardsberg folgen. Nach kurzem Anstieg findet man beim Stift Gallus (Ortsschild „Bregenz/Ende“) einen Parkplatz.
Länge: 6 km
Höhenunterschied: 300 m
Höchster Punkt: 710 m
Gesamt: 2:00 Std.
Einkehrmöglichkeit: Das Burgrestaurant Gebhardsberg ist ein weithin bekanntes Speiselokal mit Gastgarten, das geruht, seine etwas anspruchsvollere Klientel mit außergewöhnlichen Ausblicken zu verwöhnen.

Kurzbeschreibung

Der untere Känzeleweg, auf dem man von Bregenz nach Fluh steigt, zählt zu den schönsten Wanderwegen in der Umgebung von Bregenz. Er führt unterhalb der Känzele-Felsen durch einen verwunschen anmutenden, von riesigen Felsblöcken durchsetzten Wald und bietet schöne Ausblicke über das Rheintal. Hat man Fluh erreicht, wandert man auf einem Kamm über das Känzele zu dem auf einem Felsvorsprung gelegenen Burgrestaurant Gebhardsberg (herrliche Aussicht auf Bregenz und vor allem auch die Autobahn 🙁 !). Vom Gebhardsberg kann man entweder über den unten beschriebenen Fußweg oder einen schönen Güterweg (Wegschild  Ri. Landesbibliothek/St. Gallus. ) zum Ausgangspunkt absteigen. Die interessantere Variante ist die hier beschriebene. Allerdings muß man an deren Ende – wie beim Anmarsch – knappe 8 Minuten auf der vielbefahrenen Langener Straße zurücklegen. Wenn man auf dem Güterweg absteigt, landet man dagegen unmittelbar beim Parkplatz.

Route

Ca. 20 m oberhalb des Gallus-Stifts auf Forstweg rechts leicht aufwärts und nach wenigen Metern, bei Grete-Gulbransson-Gedenkstele, abwärts zur Langener Straße. Auf dieser ca. 8 min links aufwärts zur Abzweigung „Am fallenden Bach“. Hier links aufwärts Ri. Känzele. Nach kurzem Anstieg, beim Haus Nr. 1, geradeaus auf dem „Unteren Känzeleweg“ weiter. Den Fußweg, der links zu den Felsen führt, lassen wir links liegen. Der Fußweg führt nun auf dem „Unteren Känzeleweg“ unterhalb der Känzele-Felsen, an denen man oft Kletterer sehen kann, aufwärts nach Fluh. Am Ende des Anstiegs mündet er unterhalb der Häuser von Fluh in eine Wiese. Hier links halten und parallel zur weiter unten verlaufenden Asphaltstraße auf dem Kamm weiter (Ri. Gebhardsberg). Der stets am Kamm verlaufende Weg führt uns mit vielen Tiefblicken, die etwas durch große Fabriksgebäude getrübt werden, zum Burgrestaurant Gebhardsberg. Bei Erreichen des offenen Geländes/Parkplatz unterhalb des Burgrestaurants links abwärts Ri. Landesbibliothek/Weidach. Bei Erreichen der Langener Straße auf dieser abwärts und beim Ortsschild „Bregenz“ auf Fußweg rechts hoch zum Gallus Stift (wie beim Aufstieg).


Größere Kartenansicht