Ausgangsort: Latschau/Golmerbahn Bergstation (1890 m)
Anfahrt: A 14 Ausfahrt Montafon – in Tschagguns rechts hoch nach Latschau zur Talstation der Golmerbahn. Mit der Bahn aufwärts zur Bergstation.
Zeit: 4:00 Std.
Höhenunterschied Aufstieg: ca. 150 m
Abstieg: 1040 m
Einkehrmöglichkeit: Lindauer Hütte

Kurzbeschreibung

Panoramaweg erster Güte. Nur selten findet man die Möglichkeit, mit derart geringem Aufwand durch eine so wunderschöne alpine Landschaft zu wandern. Der Latschätzer Höhenweg bietet weniger Trainierten eine einzigartige Gelegenheit, einen der schönsten Flecken Vorarlbergs aus eigener Anschauung kennenzulernen. Man darf sich allerdings nicht wundern, wenn man diesen Weg an schönen Herbsttagen nicht für sich allein hat.

Streckenbeschreibung

Von der Bergstation der Golmerbahn (1890 m) geht es dem Wegweiser Ri. Lindauer Hütte folgend anfangs noch etwas aufwärts, bevor man – manchmal recht steil – auf dem Latschätzer Höhenweg zur Latschätz Alpe (1740 m) absteigt. Von der Latschätz Alpe führt ein traumhafter Panoramaweg, der von den einzigartigen Ausblicken auf die Felsabstürze der Sulzfluh geprägt wird, ohne große Höhenunterschiede zu der nicht weniger spektakulär unterhalb der Drei Türme gelegenen Lindauer Hütte (1744 m). Von der Lindauer Hütte könnte man auf einem Güterweg zum Ausgangspunkt zurückkehren. Schöner aber ist es, wenn man nach wenigen Metern auf den Wanderweg Ri. Spora Alpe abzweigt, und auf diesem durchs Gauertal nach Latschau zurückkehrt. Unterhalb der Unteren Spora Alpe (1531 m), beim Letzibach Wegweiser (1310 m), gibt es zwei Möglichkeiten – über Gauertalweg oder über Gauen – für den weiteren Abstieg. Es macht keinen großen Unterschied, welche man wählt.