Ausgangsort: Partenen / Bielerhöhe 2036m
Anfahrt: Durchs Montafon nach Partenen zur Tromenierseilbahn – mit dieser hoch und mit dem Tunneltaxi zur Bielerhöhe
Höhenunterschied: 885m
Zeit: ca. 4.5 Stunden
Distanz / Strecke: 8.5km
Schwierigkeit: mittel
Lawinengefahr: gering-mittel
Frequenz: oft begangen
Exposition / Ausrichtung: Nord-West
Einkehrmöglichkeit: Gasthof Piz Buin (http://www.buin.at/) oder im Silvrettahaus der Illwerke (http://www.silvretta-haus.at/) – Eine Einkehr in dieser einzigartigen Bergkulisse lohnt sich auf alle Fälle.
Infos & Links: Lawinenkundliche Kenntnisse und entsprechendes Verhalten auf dieser Tour sind selbstverständlich. Empfehlenswert sind diesbezüglich auch die Skitourenkurse und Angebote vom Alpenverein oder den Naturfreunden.
Übernachten / Tourenstart – Silvrettahaus oder Berggasthof Piz Buin
Ergänzende Toureninfos vom Alpenverein «

Einstieg ins Skitourenparadis Silvretta

Der Hennekopf ist eine schöne und für beinahe jedermann gut bewältigbare Parade-Skitour der Silvretta (Anfängertour / Einsteigertour). Der Zustieg zieht sich mit leichter Steigung am anfang des Bieltals links bergauf (meist gespurt). Über die schönen mittelflachen Hänger bis zum Hennekopf bis zum Gipfel. Abfahrt gleich wie Zustieg.

Streckenbeschreibung

Von der Bielerhöhe links am hinteren Ende beim See am besten Richtung Talstation des Schleppliftes abfahren. Anfellen. Wir steigen fast Richtung Süden ins Bieltal zuerst flach und dann stetig steiler. An geeigneter Stelle (ca. 2100Hm), meist gut sichtbar wegen der Spuren, quert man den Bach und steigt über schöne Westhänge, im idealfall in leichtem Rechtsbogen bis zu einer markanten Felsstufe. Diese wird unterquert, um geht dann in einem Linksbogen in Richtung Hennekopf.  Wir erreichen schlußendlich über das markante Gipfeldach leicht den höchsten Punkt – Hennekopf 2704m.

Abfahrt: Wie Aufstieg (am besten dort wo der schönste Pulver zu finden ist;).