Start: Schruns Talstation Hochjochbahnen
Zeit: 5 Std.
Höhenunterschied gesamt: 450 m
Zustieg: 0,5 Std.  Klettersteig: 4 Std.
Exposition: Süd-südwest
Schwierigkeit: C (einfach und auch für Anfänger gut geeignet)
Infos: https://www.silvretta-montafon.at/de/sommer/klettern/klettersteig-hochjoch

 

Beschreibung:

Hochjoch und Sennigrat Bahn bringen dich auf den Berg. Der Einstieg des Klettersteigs oberhalb des Schwarzsees ist ab der Sennigrat Bahn Mittelstation bzw. Bergstation ausgeschildert und führt am Seetalhüsli vorbei, von dem es noch 20 Minuten Fußweg zum Klettersteig sind. Dort hast du die Möglichkeit ein Klettersteigset und einen Helm auszuleihen.

Der Steig über den Hochalpila Grat (Schwierigkeit B) lässt deinen Blick ins Silvretta-, Rätikon- und Verwallgebirge schweifen. Bis zum Gipfelkreuz des Hochjochs kletterst du am gesicherten Stahlseil. Am Ende der Gratwanderung stehen dir zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Entweder du gehst direkt zum Gipfelkreuz und über denselben Gratweg wieder retour oder du läufst runter zur spektakulären, 60 Meter langen Seilhängebrücke und gehst dann wieder über den Grat zurück, über den du gekommen bist.

Achtung! Bitte auf keinen Fall über den Klettersteig Hochjoch Variante 1 (Schwierigkeitsstufe C) absteigen!

Abstieg: 1 Stunde

Nach diesem gigantischen Abenteuer am Fels folgt die Seetalwanderung – Wanderroute 4 – entspannt bergab zum Seetalhüsli am Kälbersee, wo die wohlverdiente Jausenplatte auf dich wartet. Wer noch Kraftreserven übrig hat, schnappt sich ein Stand Up Paddle Board und rudert der Sonne entgegen.