Ausgangsort: Hohenweiler/Rathaus (500 m)
Länge: 20.1 km
Zeit: 2:20 Std.
Maximale Höhe: 960 m
Höhenunterschied: 610 m
Einkehrmöglichkeit: Viele einladende Einkehrmöglichkeiten im schönen Städtchen Scheidegg

Kurzbeschreibung

Obwohl die Tour im Alpenvorland, im Übergangsbereich zu den Hügeln des Allgäu, angesiedelt ist, ist sie doch als schwierig einzustufen – nicht wegen der langen Anstiege, sondern wegen der vielen ruppigen Wege, die auch immer wieder kurze Tragestrecken bereit halten. Allerdings habe ich bei der Streckenbeschreibung bei den eher unangenehmen Passagen, die nur noch Bike-Freaks ansprechen werden, immer wieder Ausweichvarianten über Asphalt erwähnt, sodaß auch gemäßigte Biker diese wunderschöne, ruhige Gegend mit Genuß kennenlernen können.

Streckenbeschreibung

0.0 km | 500 Hm: Hohenweiler Rathaus (gegenüber der Kirche):
Beim Rathaus aufwärts Ri. Xaverius Kapelle/Möggers. Nach ca. 450 m links (gelb/weiß) Ri. Gehren. In Gehren weiter aufwärts. Kurz nach den Häusern von Gehren beginnt ein Güterweg. Dieser macht nach
kurzem Anstieg eine Rechtskurve. Hier verlassen wir den guten Weg geradeaus auf einen
ruppigen Karrenweg, der nur mehr stellenweise befahrbar ist. Nach 2,6 km mündet der
Güterweg in einen Asphaltweg. Auf diesem links aufwärts.

3.0 km | 750 Hm: Schönstein:
Wir verlassen den Asphalt links abwärts Ri. Scheidegg. Nach kurzer Abfahrt folgt eine Stiege, über die wir das Bike abwärts tragen. Nach ca. 400 m erreichen wir eine Senke, wo sich der Ausgangspunkt für einen sehenswerten, viel besuchten Walderlebnisrundgang befindet. Der Rundgang (zu Fuß! ca. 15 min.) ist auch Bikern zu empfehlen. Die Bike-Route führt aus der Senke auf steilem Güterweg aufwärts. Am Waldrand weiter aufwärts zu den Häusern von Oberbuchans. Bei Einmündung in Asphaltstraße rechts
aufwärts. (Der Abschnitt bis Oberbuchans enthält einige „unangenehme“ Passagen. Wer sein Bike
nicht gerne schiebt, kann auch bei Schönstein auf Asphalt bleibend auf der „normalen“
Asphaltstraße genüßlich bis Buchans fahren.)

4.5 km | 800 Hm: Wegweiser Oberbuchans:
Links zu den Häusern und weiter Ri. Scheidegg. Hinter den Häusern auf Güterweg abwärts. Nach einiger Zeit zweigt man, wo der Güterweg in Linkskurve abwärts geht, der Beschilderung folgend rechts auf einen Fußweg ab. Bei Einmündung in Asphaltweg auf diesem geradeaus weiter über Aitzenreute nach Scheidegg. (Ca. 250 m nach Einmündung in Asphalt, bei Gabelung in Aitzenreute, „Großer Kneipp Wanderung“ folgend geradeaus weiter.) Wir bleiben nun auf Güterweg, später Asphalt, bis zu Gabelung nach einer Brücke am Ende einer Abfahrt. (Die beschilderte Abzweigung bei km 6,2 Ri. Scheidegg nicht beachten! Es handelt sich um eine attraktive
Abkürzungsmöglichkeit mit kurzem Singletrail.)

7.5 km | 725 Hm: Gabelung bei Brücke: Auf mittlerem, nicht asphaltiertem Weg geradeaus steil aufwärts (Gr. Kneipp Rundweg). Bei Einmündung in Asphaltweg weiter – steil – rechts aufwärts Ri. Scheidegg.

8.8 km | 800 Hm: Scheidegg/Zentrum:
Bei Einmündung in Hauptstraße auf dieser rechts weiter Ri. Bregenz. Am Ende von Scheidegg, nach erstem kurzem Anstieg (km 9,4), links auf Bergwaldstraße Ri. Möggers. (Bei dieser Abzweigung erreicht auch die bei km 6,2 erwähnte Abkürzung unsere Route wieder.) Nach einem Asphaltanstieg von ca. 800 m, nach kleinem Parkplatz, links auf Fußweg Ri. Pfänder/Kurhaus abzweigen. (Der Asphaltweg führt auch – einfacher – weiter zum Kurhaus.) Bei einer Gabelung im Wald, ca. 100 m bevor man das Kurhaus erreicht, rechts weiter. Bei Erreichen des Kurhauses rechts aufwärts. Kurz darauf (km 11,5), bei Asphaltgabelung im Gelände des Kurhauses, rechts aufwärts. Am Ende des nun folgenden Anstiegs, vor einem Bauernhof, der Beschilderung folgend links abwärts Ri. Möggers. Man fährt nun auf Fußweg abwärts und dann auf ruppigem Karrenweg steil
aufwärts nach Möggers. Am Ende des Steilanstiegs, bei Güterweggabelung, rechts halten.

12.6 km | 960 Hm: Anhöhe oberhalb von Möggers:
Auf Güterweg abwärts und vor der Kirche abwärts nach Möggers. Bei Einmündung in Hauptstraße ca. 15 m links aufwärts und gleich wieder der Beschilderung folgend rechts abwärts Ri. Ried. (Bei Gabelung bei Brunnen links halten.)

14.1 km | 850 Hm: Weggabelung Riedbach, am Ende der Abfahrt:
Rechts Ri. Stadels/Rucksteig. Nach 500 m links aufwärts Ri. Rucksteig. Bei Erreichen der Hauptstraße diese überqueren und auf Güterweg weiter Ri. Stadels. Bei Bauernhäusern von Stadels links weiter Ri.
Rucksteig. Es folgt eine ruppige Abfahrt.

16.0 km | 785 Hm: Rucksteig:
Einmündung in Hauptstraße in Rucksteig: Auf Hauptstraße links abwärts. Nach ca. 700 m, in Rechtskurve, links auf Güterweg (rot/weiß). Es geht erst auf breitem Güterweg, dann auf schmalem, steilem Fußweg, auf dem normalsterbliche Biker bis zu 300 m schieben müssen, abwärts. (Diese steile Schiebestrecke ist nicht jedermanns Sache. Man kann auch wesentlich gemütlicher auf der Asphaltstraße zum Ausgangspunkt zurückrollen.) Danach wieder ruppiger Karrenweg. Ca. 100 m vor Erreichen eines guten Güterwegs, am Ende der steilen Abfahrt, in Spitzkehre rechts zurück auf einen Fußweg. Dieser führt zu einer Asphaltstraße. Auf dieser ca. 200 m rechts hoch und nach Bushaltestelle Hub links auf Güterweg Ri. Oberdorf/Hohenweiler Dorf. Nun dieser Beschilderung folgend zum Ausgangspunkt.

20.1 km | 500 Hm: Hohenweiler Rathaus


Größere Kartenansicht