Ausgangsort: Buchboden (910 m)
Länge: 18,2 km
Zeit: 4:00 Std.
Höhenunterschied: 720 m
Höchster Punkt: 1590 m
beste Jahreszeit: Juni – Oktober

Kurzbeschreibung

Von Buchboden führt ein breiter Güterweg durch eine herrliche Berglandschaft zur wunderschön gelegenen Klesenza Alpe, die mit einer gemütlichen Einkehrmöglichkeit auf die durstigen Biker wartet. Der Anstieg ist nur mäßig steil und damit auch wenig erfahrenen Bikern durchaus zu empfehlen. Von der Klesenza Alpe könnte man über das Sättele mit einer einstündigen Tagesstrecke zur Laguz Alpe queren und über den Garmil Sattel nach Sonntag abfahren. Dies ist aber nur gut tranierten Bikern zu empfehlen. Die meisten werden – wie beschrieben – auf dem Anfahrtsweg nach Buchboden zurückkehren.

Streckenbeschreibung

0.0 km | 910 Hm: Buchboden/Kirche
Der Beschilderung zur Klesenza folgend abwärts zur Lutz, über die Brücke und auf einem Güterweg (anfangs asphaltiert) stets aufwärts zur Klesenza Alpe.

9.1 km | 1590 Hm: Klesenza Alpe
Auf Anfahrtsweg zurück nach Buchboden.

29.5 km | 910 Hm: Buchboden

Variante von Werner Sandholzer

Ausgangsort: Buchboden
Länge: 29,5 km
Höhenunterschied: 1240 m
Schwierigkeitsgrad: mittel – schwierig

Touren: herrliches Gebiet für Bike & Hike-Touren

Bike Shops: keinen Shops in der weiteren Umgebung

Quartier Tipps: Gasthof Kreuz, 05554/5533;

Literatur, Radkarten
Österreichische Karte 1:50 000, Blatt 142;
Bike Guide Vorarlberg/Ostschweiz/Liechtenstein,
Bike Guide alpin, beide Sandholzer Werner, WAG’s; Tel.: 05576/78695; Online Bestellungen: www.bike-gui.de

Info: Tourismusverband Sonntag-Buchboden, 05554/5229

Kurzbeschreibung
Im Herzen von Vorarlberg und doch weit abgelegen liegt das Großwalsertal. Folgt man der Lutz, die dieses Tal entwässert weit flußaufwärts, erreicht man Buchboden, einen abgelegenen Ort in diesem abgelegenen Tal im Herzen Vorarlbergs: Das-kleine Walserdörfchen liegt zwischen steilen Abhängen, die Bikern das Leben schwer machen können. Das Großwalsertal ist eben eher ein Domizil für Wanderer und Bergsteiger. Biker werden immer wieder mit Steilanstiegen und anspruchsvollen Tragepassagen konfrontiert. Doch einige wenige Ausnahmen gibt es doch, und die sind dann auch tatsächlich vom feinsten. So die Tour zur Klesenza Alp.
Von Buchboden fährt man erst abwärts zur Lutz, überquert diese und bikt dann auf einem breiten Güterweg aufwärts zur Klesenza Alpe. Man bewegt sich nun für den Rest der Tour ausschließlich in herrlichster Bergwelt. In eine ebensolche Umgebung ist auch der Alpweiler Klesenza eingebettet. Für Biker wird es ab der Alpe ernst. Noch ein paar Meter kann man einem Bach flußabwärts folgend in den Pedalen bleiben, dann heißt es, das Bike für knapp 20 min zu schultern und zu einem Sattel zu tragen. Von diesem führt anschließend ein befahrbarer Singletrail zu einem Güterweg, der von der nahen Laguz Alpe kommend zum Garmil Sattel führt. Am Garmil Sattel sollte man sich unbedingt Zeit für eine kurze Aussichtsrast gönnen. Die im Rücken liegenden Berge des Lechquellengebirges mit ihrem Aushängeschild, der Roten Wand, sorgen für eine fantastische Kulisse. Nach dieser Rast steigen wir wieder in den Sattel und rollen in einer langen Abfahrt ins Tal der Lutz, der wir auf teilweise schwierig befahrbarem Weg flußaufwärts zu unserem Ausgangspunkt folgen.

Streckenbeschreibung:
1) km 0,0, Hm 910: Buchboden/Kirche: Der Beschilderung zur Klesenza folgend abwärts zur Lutz., über die Brücke und auf Güterweg stets aufwärts zur Klesenza Alpe.
2) km 9,1, Hm 1590: Klesenza Alpe: Bei der Alpe abwärts zum Bach. Kurz vor der Brücke auf Wiesenweg (kaum sichtbar) rechts dem Bach entlang abwärts. Der Wiesenweg mündet bald in einen Karrenweg, der über einen Steg (km 9,8/Hm 1550) auf die andere Bachseite führt. Nun auf breitem Wanderweg das Bike etwa 20 min zu einem Sattel aufwärts tragen.
3) km 10,8, Hm 1740: Sattel: Ein breiter Wanderweg führt hier abwärts zur Laguz Alpe. Wir halten uns auf dem Wanderweg bei der ersten Gabelung rechts und bleiben stets etwas oberhalb der Alpe. Nach einer 700 m langen Abfahrt münden wir schließlich in einen guten Güterweg, der von der Laguz Alpe hochkommend aufwärts zum Garmil Sattel führt. Auf diesem Güterweg (Beschilderung Ri. Oberpartnom) rechts aufwärts.
4) km13,6, Hm 1810: Garmil Sattel: Über Oberpartnom (km 15,0), Unterpartnom (km 16,2) und Stein (km 19,7) auf gutem Güterweg – ab Stein Asphalt – abwärts ins Tal der Lutz.
5) km 25,4, Hm 785: „Steinbrücke“ am Ende der Abfahrt: Unmittelbar nach Überqueren der Brücke rechts auf Walserweg dem Ufer der Lutz entlang nach Buchboden. (Auf eine Strecke von 1,4 km ist der Weg nur mehr ein sehr holpriger Fußweg..)
6) km 28,7, Hm 840: Weggabelung „Schwefelquelle/Walserweg“: Vor der Brücke auf Karrenweg links aufwärts nach Buchboden.
7) km 29,5: Buchboden.