Ausgangsort: Brand/Bergstation Lünerseebahn (1980 m)
Talort: Brand/Schattalagant/Talstation Lünerseebahn (1565 m)
Anfahrt: Man verlässt die Rheintalautobahn A14 kurz vor Bludenz (Ausfahrt Brand). Nun geht es zuerst nach Bürs und bald danach folgt Brand. Man fährt durch Brand durch und bleibt auf der Strasse. Bald passiert man die Schattenlaganthütte und ist kurz darauf beim Parkplatz der Lünerseebahn. Mit der Seilbahn aufwärts zum Lünersee.(Man kann die Lünerseebahn auch mit dem Bus erreichen.)
Zeit: 1 Std.
Maximale Höhe: 2040 m
Höhenunterschied: 100 m

Kurzbeschreibung

Der Lünersee ist ein wunderschön in einer traumhaften Bergkulisse gelegener Stausee. Man kann ihn auf schönen Wanderwegen mit geringen Höhenunterschieden umrunden. Eine wirklich einzigartige Wanderung, die auch mit Kindern zu bewältigen ist.
Wer nicht mit der Bahn hochfahren will, kann über den „Bösen Tritt“ hochlaufen. Der „Böse Tritt“ ist mancherorts etwas steil, stellt für den trittsicheren Wanderer aber kein nennenswertes Problem dar. Man kann sich nicht wirklich verlaufen. Es gibt nur einen Weg hoch zum Lünersee. Wenn man gemütlich geht, müsste dieses meist im Schatten liegende Stück in ca. 60 min. zu schaffen sein.

Streckenbeschreibung

Ab der Douglashütte/Bergstation hat man schon einen vollen Überblick über den Lünerseerundweg. Man geht den Weg am besten gegen den Uhrzeigersinn (nach rechts gehend, See auf der linken Seite). Anfangs wandert man auf einem flachen, breiten Kiesweg. Später verschmälert sich dieser zu einem Wanderweg. Am Ende geht’s noch ein kurzes Stück bergauf, bevor man zur Douglashütte absteigt.


Größere Kartenansicht