Grotte mit spektakulär überhängender Felswand. Regen und schlechte Kletterer verirren sich kaum einmal hierher. Oder wie es der Sportkletterführer Vorarlberg so treffend beschreibt: „Ein Besuch lohnt sich nur für Kletterer, die 8er Routen allenfalls zum Aufwärmen brauchen.“ Es gibt 21 Routen zwischen oberem 8. und dem 10. Grad.

Anfahrt: A14 Ausfahrt Dornbirn Nord – Ri. Bregenzerwald – in Au bei Kirche parken

Zustieg: Wegweiser Ri. Mittagsfluh folgend an Hotel Krone vorbei zu zweitem Bauernhaus und bei diesem rechts zum Wald – nach kurzem Auf und Ab passiert der Weg eine kleine Felswand – am Ende dieses Felsens, bei einem meist ausgetrocknetem Bachbett auf Steigspuren rechts hoch zum Fels, den man schon von unten sehen kann (Gehzeit ab Kirche ca. 15 min)