Ausgangsort: Trübbach/Post (475 m)
Länge: 42.4 km
Zeit: 4:30 Std.
Maximale Höhe: 1450 m
Höhenunterschied: 1450 m
Einkehrmöglichkeit: Berghaus Palfries (km 14,2); Sennis alpe (km 22,4)

Kurzbeschreibung

Den Anstieg nach Palfries (ca. 1250 Höhenmeter) legt man – abgesehen von einem kurzen Abschnitt auf einem steilen Güterweg – auf einer Asphaltstraße zurück, die im unteren Teil nicht viel Aufregendes bietet. Doch bei der Alpe Labria wandelt sich das Bild: Wir lassen den Wald zurück und tauchen in eine einmalige Bergwelt ein. Irgendwann verabschiedet sich auch der Asphalt und die wahre Bike-Tour beginnt. Wir radeln nun über ein Hochplateau, das den langwierigen Anstieg vergessen läßt. Immer neue, faszinierende Ausblicke eröffnen sich. Mit einem Singletrail wird dann die Abfahrt eingeläutet, die noch grandiosere Ausblicke auf den Walensee freigibt. Am Ende der langen Abfahrt, in Hagerbach, radeln wir auf einer Landstraße in der Ebene zum Ausgangspunkt zurück. Wer will kann diesen Abschnitt auch auf einem Radweg bewältigen.

Streckenbeschreibung

0.0 km | 475 Hm:Trübbach/Post:
Ri. Azmoos/Oberschan

1.2 km | 495 Hm: Beim großen Dorfbrunnen in Azmoos der Wandermarkierung folgend links aufwärts Ri. Oberschan (erst Kirchgasse, später Scholbengasse).

2.1 km | 550 Hm: Vor der Brücke beim Pfadfinderheim auf Güterweg rechts aufwärts. Bei Einmündung in Asphaltstraße auf dieser links aufwärts. Nun dieser Straße folgend am Kurhaus Alvier (km 5,8) vorbei aufwärts Ri. Palfries. Nach langem Anstieg auf Asphalt erreicht man bei km 14,2, schon jenseits des höchsten Punktes, das Berghaus Palfries. Man folgt nun weiter einem breiten Güterweg über ein Hochplateau (Beschilderung Ri. „Sennis/Berschis“).

km 17,5: Bei einem Alpgebäude endet des Güterweg: Hier der Markierung folgend über Wiese abwärts. Bei der Einmündung in einen Güterweg (km 18,9) auf diesem rechts abwärts Ri. Sennis/Berschis.

km 28,0: Bei Wandertafel (auf linker Straßenseite steht ein Haus) scharf links auf Forstweg Ri. Valaschga/Heiligkreuz/Sargans.

km 29,5: Wandermarkierung folgend steil rechts abwärts. (Pfad).

km 30,2: Bei Einmündung in Güterweg Wandermarkierung folgend links abwärts.

km 31,6: Nach scharfer Rechtskurve scharf links auf Güterweg (Wandermarkierung!). Es
folgt ein ruppiger Abschnitt.

km 32,4: Parkplatz Versuchsstollen: Links auf Kiesweg durchs Kieswerk nach Sargans.

km 32,8: Einmündung in Hauptstraße. Auf dieser links Ri. Sargans und weiter (Beschilderung
Ri. Buchs) nach Trübbach.

42.4 km | 475 Hm: Trübbach/Post:

Kommentare

hallo!
bin am sonntag tour palfries ohne weitere probleme „nach plan“ gefahren. die auffahrt zum höchstpunkt ist nun durchgehend asphaltiert ( 2/3 im angenehm schattigen wald). einkehr in strahlrüfi-hütte war ok, die auswahl mager. deine ausführungen über singletrail und aussichten sind wirklich nicht übertrieben.
Chris