Ausgangsort: Balzers (475 m)/Tennisplatz, bei Bushaltestelle Gartetschhof (an der Hauptstr. zwischen Triesen und Balzers)
Länge: 40.2 km
Zeit: 4:15 Std.
Maximale Höhe: 2108 m
Höhenunterschied: 1770 m
beste Jahreszeit: April – Oktober

Kurzbeschreibung

Ausgesprochen schöne, lange Tour, die bei der wunderschön gelegenen Pfälzer Hütte endet. Für die erste Etappe bis nach Steg bieten sich mehrere Varianten für die An- wie auch für die Abfahrt an. Am einfachsten ist es, wenn man auf der Hauptstraße nach Steg hochfährt. Von Vaduz aus kann man aber auch den Anstieg der Tour „Silum – Gaflei“ (bei km 10,9 geradeaus durch den Tunnel nach Sücka) aus dem „Bike GuideVorarlberg“ wählen. Dieser ist zwar länger als jener über die Hauptstraße, dafür verläuft er aber fast durchwegs auf Nebenwegen. Dasselbe gilt für die unten beschriebene Anfahrtsvariante. Ab Steg gibt es nur mehr einen Weg. Man folgt in mäßiger Steigung dem Oberlauf der Samina zum Talende, wo ein langer, im obersten Teil sehr steiler Anstieg zur Pfälzer Hütte ansetzt. Von der Pfälzer Hütte, die unmittelbar an der Grenze zwischen Liechtenstein und Österreich liegt, hat man einen beeindruckenden Rundblick auf den Rätikon.

Für die Abfahrt wurde hier aufgrund der Länge der Tour der einfachste Weg über die
Asphaltstraße gewählt. Man kann aber auch wieder über Sücka zum alten Tunnel fahren und entweder der Tour „Silum – Gaflei“/Bike Guide oder der Tour „Sücka“, die ebenfalls auf „tourenspuren“ veröffentlicht wurde, folgen.  Diese Routen sind viel interessanter aber eben auch viel aufwendiger als die Asphaltabfahrt.

Streckenbeschreibung

0.0 km | 475 Hm: Balzers/Tennisplatz:
Auf Langgasse aufwärts. Nach 400 m nach rechts
auf Bofelweg Ri. Bofel. Nach weiteren 80 m rechts Ri. Säge/Balzers. Bei nächster Gabelung
(nach weiteren 170 m) rechts unten bleiben (gelbe Markierung). Nach knapp 1 km mündet
man in einen Pfad. Auf diesem kurz abwärts und gleich links. Nun über den Bach zu
anschließendem Güterweg auf anderer Bachseite.

km 1,1: Einmündung in Güterweg: Links aufwärts Ri. Lawena.

km 2,3: Bei Gabelung kurz nach einer Bachüberquerung rechts aufwärts.

2.9 km | 743 Hm: Matruela:
Links Ri. Triesenberg. Bei folgenden Gabelungen stets aufwärts.

4.1 km | 868 Hm: Im Kar:
Rechts aufwärts halten Ri. Triesenberg. Nach 200 m, bei unbeschilderter Gabelung, links halten.

5.0 km | 960 Hm
Bei Schranke links halten Ri. Triesenberg.

6.3 km | 950 Hm: Matteltiwald:
Auf Asphalt rechts aufwärts Ri. Sücka.

km 6,7: Bei Brunnen (kurz vor Erreichen der Hauptstraße) rechts aufwärts. Bei Gabelung
nach 120 m (beim Haus Nr. 399) links hoch. Nun auf schmaler Asphaltstraße in mehreren
Kehren stets steil aufwärts bis zur Einmündung in Hauptstraße bei Cafe Rizlina.

8.2 km | 1170 Hm: Rizlina:
Bei Erreichen der Hauptstraße auf dieser rechts aufwärts und nach 250 m nach links von der Hauptstraße abzweigen und steil aufwärts Ri. Sücka. Nun stets der Beschilderung Sücka folgend aufwärts zum alten Tunnel.

10.1 km | 1430 Hm
Am Ende des Tunnels rechts Ri. Pfälzer Hütte. Am Gasthaus Sücka vorbei abwärts ins Valüna-Tal. (Bei Gabelung 300 m nach Gasthaus abwärts nach Valüna. Nicht Ri. Pfälzer Hütte!) Nun auf Güterweg anfangs dem Bach folgend, dann in vielen Kehren steil aufwärts zur Pfälzer Hütte.

20.4 km | 2108 Hm: Pfälzer Hütte:
Auf Aufstiegsweg abwärts nach Steg.

29.7 km | 1350 Hm
Rechts über Brücke zur Hauptstraße (nicht mehr zum Ghf. Sücka hochfahren) und auf Hauptstraße abwärts nach Triesen. (Im unteren Teil der Abfahrt auf beschilderte Linksabzweigung Ri. Triesen achten!)

km 38,6:
Bei Verkehrsspiegel links auf Langgasse einbiegen und ohne abzuzweigen zum Ausgangspunkt.

40.2 km | 475 Hm: Balzers/Tennisplatz:

Variante

Abfahrt Vaduzer Täli bzw. Große Rundtour ab Feldkirch Eine attraktive Variante zur beschriebenen Abfahrt von der Pfälzer Hütte ist es, wenn man zuerst zur Gritsch Alpe unterhalb des Steilanstiegs zurückfährt und von dort auf einem Wanderweg über das Joch (Vaduzer Täli) unterhalb des Augstenbergs quert und nach Malbun abfährt. Schiebestrecke ca. 10 min. Damit eröffnet sich auch eine Möglichkeit für eine Super-Rundtour ab Feldkirch: Feldkirch – Pfälzer Hütte – Gritsch Alpe – Malbun – Mattler Joch – Abfahrt über Gamp – Feldkirch.
Thomas Sch./Koblach

Kommentare

Kommentar 1
Hallo zusammen! Die Tour zur Pfälzer Hütte ist echt zu empfehlen – fantastische Aussicht! Die Beschreibung am Gasthaus Sücka vorbei abwärts ins Valüna-Tal ist nicht eindeutig – sind schon einige falsch gefahren – da Weg sich zweigt und Pfälzerhütte rechts angeschrieben ist – also auf linkem Weg abwärts bleiben. Im oberen Teil werden einige ein kurzes Stück schieben müssen – sehr steil und schottrig. Aber das ist ja das Erlebnis!!
Andrea M./Lauterrach

Kommentar 2
Ich bin seit Jahren begeisterter Biker und habe mein Hobby vom Rennrad
mehr aufs Mountainbike verschoben. Mußte von der Alpe Gritsch Richtung Pfälzer Hütte hinauf schieben. Ist meine Kondition und das Fahrkönnen so schlecht, oder gibt es noch mehr Bikefreunde, die solche Abfahrten und Anstiege nicht im Sattel meistern?
Bikergrüße Erich.H./Feldkirch

Anm. v. „tourenspuren“: Für eine Antwort siehe Kommentar 1