Ausgangsort: Lochau/gebührenpflichtiger Parkplatz beim Ghf. Wellenhof (409 m)
Anfahrt: Von Bregenz dem Bodensee entlang Richtung Deutschland – bei Ampel rechts nach Lochau – ca. 500 m nach der Ampel, am Ortsanfang, öffentlicher Parkplatz unmittelbar nach dem Ghf. Wellenhof
Wenn man von der Autobahnausfahrt Lochau/Hörbranz kommt, fährt man nach Lochau – weiter auf der Hauptstraße durch den Ort – kurz vor dem Ortsende beim Parkplatz Wellenhof parken
Zeit: 1:45 Std.
Höhenunterschied: 655 m
Schwierigkeit: leicht
Lawinengefahr: gering
Frequenz: mittel
Jahreszeit: 12 – 03

Kurzbeschreibung
Eine Skiwanderung auf den Pfänder – „Skitour“, wäre an dieser Stelle vielleicht ein zu großes Wort – ist irgendwie schon ein wenig ungewöhnlich. Allein schon der Startpunkt: Vielleich 500 Meter vom Bodensee entfernt beginnt die Tour mitten in Lochau. Man wandert dann über Wiesen hoch von einem Weiler zum nächsten. Bis zum Endpunkt der Tour verläßt man das bewohnte Gebiet nie zur Gänze. Immer wieder landet man auf einem Bergsträßlein oder bei dem einen oder anderen Gehöft. Und dann eben diese unglaublichen Ausblicke über den See: Man hat nie das Gefühl auf einer Bergtour zu sein. Trotzdem ist der Anstieg, wenn einmal Schnee bis ins Tal liegt, sehr beliebt. Selbst kurz nach stärkeren Schneefällen wird man mit großer Wahrscheinlichkeit eine Spur vorfinden. In dieser Zeit – kurz nach intensiven Schneefällen  oder sogar noch während es schneit -,  wenn auch im Tal tiefwinterliche Stimmung eingezogen ist, ist diese Tour wahrscheinlich am attraktivsten. Allerdings hat man, wenn es viel geschneit hat, ein Problem bei der Abfahrt. Da die Hänge meist sehr flach sind, werden sich im tiefen Schnee nicht viele Schwünge ausgehen. Man wird dann einiges in der Aufstiegsspur abfahren müssen. Ein Ausweg wäre es, über die Skipiste nach Bregenz abzufahren und dann mit dem Bus zum Ausgangspunkt zurückzukehren. Man kann in diesem Fall aber auch gleich auf der Piste aufsteigen. Gerade wenn man bei Schneefall hochsteigt, wird man auch auf der Piste kaum Skifahrern begegnen. Dann ist diese Variante wahrscheinlich sogar die attraktivere, da man sich entlang der Piste abseits der Siedlungen bewegt.

Streckenbeschreibung
Vom Parkplatz ausgehend überquert man die Hauptstraße und steigt bei der Bushaltestelle auf dem Kugelbeerweg hoch. Bei der ersten Weggabelung geht man links aufwärts. Diese ersten Aufstiegsmeter  muß man auf der geräumten Zubringerstraße die Skier noch tragen. Nach dem Haus Nr. 10 kann man die Skier anschnallen. Nun über eine Wiese an deren rechtem Rand aufwärts bis zur Parzelle Haggen (620 m).  Man überquert nun die Straße bei einer Bushaltestelle  und steigt auf dem Weg links der Bushaltestelle erst zwischen ein paar Häusern, dann den folgenden Hang links querend hoch zu einem schönen Aussichtspunkt mit herrlichem Blick über den See. Man erreicht kurz nach diesem Aussichtspunkt wieder eine Straße, geht auf dieser wenige Meter hoch, überquert sie bei einer Bushaltestelle und steigt einem Weg folgend geradeaus aufwärts. Wenn man die Straße wieder erreicht, folgt man dieser wenige Meter nach rechts, bis zu einer Linkskehre und steigt dann über Wiesen aufwärts. Unterhalb des Ghf. Fritsch landet man wieder auf der Straße, geht auf dieser am Ghf. Fritsch vorbei und zweigt kurz nach diesem rechts auf einen Waldweg ab. Der Weg verläuft anfangs etwas unterhalb der Straße und führt dann durch eine wunderschöne Waldpassage. Wenn man den Wald verläßt, über freie Hänge aufwärts zur Straße und auf dieser weiter. Die Straße ist bis zum letzten Haus geräumt. Danach die letzten Meter über einen etwas steiler werdenden Hang aufwärts zur Bergstation. Von hier fährt man auch wieder ab. Wenn man noch die letzten 40 Höhenmeter auf die Pfänderspitze machen will, geht man bei der Pfänderbahn aufwärts zum flachen Platz/Spielplatz und steigt auf der anderen Seite des Platzes auf einem Wanderweg hoch. Der Gipfel ist nicht wirklich eine Sehenswürdigkeit. Es gibt da oben einen riesigen Sender und ein geschlossenes Gasthaus. Zum Abfahren gibt es hier auch nicht viel. Aber es ist nun mal der höchste Punkt.
Abfahrt: Zurück zur Bergstation und entlang der Aufstiegsspur abwärts.
Abfahrt über die Piste: Bei der Bergstation abwärts in eine Mulde beim Ghf. Pfänderdohle und dann kurz aufwärts zum Ausstieg des Schlepplift. Nun auf Piste abwärts.

Alternative: Aufstieg über Piste
Man parkt beim der Talstation der Pfänderbahn (kostenpflichtig) und geht von dort aufwärts. Die Talstation der Pfänderbahn ist in der Stadtmitte von Bregenz überall gut ausgeschildert.