Ausgangsort: Furkapass (1600 m)
Anfahrt: Die Tour startet entweder direkt ab dem Furkapass oder kurz (ca.5-10min.) nach dem Furkapass auf den nächsten Parkplatz auf der rechten Seite (seitlich an der Strasse) direkt wo es links neben der Strasse auf dem Güterweg zur Portla Alpe geht.
Länge: 7.8 km
Zeit: ca. 2 Std.
Höhenunterschied: 410 m

Kurzbeschreibung

Eine schöne und kurze Tour, die je nach Kondition mit div. weiteren Teilzielen / Gipfeln (Sünserspitze, Ragazer Planken, Sünsersee, Blauer See…) kombiniert werden kann. Je nach Schneeverhältnissen können Schneeschuhe und Gamaschen hilfreich sein. Wir laufen die Tour mitte November und mit unseren Bergschuhen und Stöcken – haben zwar unsere Schneeschuhe mit dabei – benötigen diese aber nicht.

Streckenbeschreibung

Kurz nach dem Furkapass (Optional kann auch schon direkt hier am Furkapass geparkt werden – deutlich mehr Parkplätze) wenn man der Strasse in Richtung Ober-Damüls folgt kurz nach den Pass auf der rechten Strassenseite. Links startet der flache und breite Güterweg direkt startend von der Asphaltstrasse in Richtung Alpe Portla.

Direkt bei der Portla Alpe geht´s weiter hinter den Alphäuserin bergauf bis zum Sattel (1811 m). Hier führt der Weg beim Schild bergauf in Richtung Portlahorn oder zuerst auf den Portlakopf. Kurz später angekommen beim nächsten Sattel (rechts könnte man kurz den Portlakopf besteigen) gehts links dem Graht folgend in Richtung Prtlahorn. Züruck geht der Weg gleich wie beim Aufstieg.

Übrigens wer sich fragt was meine rote („Baywatch“) Boje sollte – nein es handelt sich dabei um kein Lawinen-Backup ;)! – ich wollte mal testen ob man mit dieser Boje auch bergab ähnlich wie mit einem Zipfelbob rodeln kann;) – es hat Spaß gemacht, hab mir aber auch kalte Finger geholt;)!

Bildschirmfoto 2013-11-17 um 18.47.08