Ausgangsort: Riefensberg/Hochlitten (1010 m)
Anfahrt: A14 Ausfahrt Dornbirn Nord – Ri. Bregenzerwald – über Alberschwende, Lingenau, Krumbach nach Riefensberg – an der Kirche vorbei und am Ortsende aufwärts ins kleine Skigebiet Hochlitten – kurz nach dem Ghf. Hochlitten gibt es einen Parkplatz
Zeit: 1 Std.
Höchster Punkt: 1280 m
Höhenunterschied: 320 m
Schwierigkeit: mittel – schwierig
Einkehrmöglichkeit: Alpstüble Moos, Ghf. Hochlitten

Kurzbeschreibug
Mancherorts sehr steile Rodelpiste mit gemütlicher Einkehrmöglichkeit im Alpstüble Moos. Dieses liegt allerdings jenseits des höchsten Punkts, im Bereich des Skigebiets Hochhäderich, sodaß man am Ende des Aufstiegs ca. 50 Höhenmeter absteigen/abfahren muß.

Streckenbeschreibung
In Hochlitten dem ausgeschilderten Winterwanderweg zum Moos Stüble/Hochhäderich folgen. Das erste Stück, bis zur Eppler Hütte in Elmauen, ist noch zu flach zum Rodeln. Nach der Eppler Hütte teilt sich der Weg. Die Rodelpiste geht links hoch und ist sehr steil, während sich der untere Weg in einer weiten Schleife zur Nollen Alpe hochzieht. Bei der Nollen Alpe kommen die Wege dann wieder zusammen. Es folgt ein weiteres steiles Stück zum Eisernen Tor, dem höchsten Punkt. Von dort fährt man kurz abwärts zum Moos Stüble.