Start: Schoppernau/Talstation Diedamskopf 840m
Ziel: Biberacher Hütte 1845m
Länge: 70 km
Zeit:  9 Stunden
Höhenunterschied: 3450m
Trailanteil: 70% Trail
Schwierigkeit bergauf: schwer
Schwierigkeit bergab: mittel – schwer (S2 – S3)
Beste Jahreszeit: Juni – Oktober
Akku: 2-3x (Lademöglichkeit Biberacher H., Alpe Laguz,…)
Einkehrmöglichkeit:
Biberacher Hütte
Alpe Laguz

Kurzbeschreibung

Großartige, schwierige Rundtour. Diese Runde zählt mit Sicherheit zu Vorarlbergs Top-Biketouren. Anfänger sollten allerdings die Finger davon lassen. Nach einer ruhigen Anfahrt auf Asphalt geht es wirklich steil aufwärts zur Biberacher Hütte, wo gleich die nächste Schwierigkeit, der Fußweg zur Iscarnei Alpe, folgt. Auf den folgenden 1,5 Kilometern kann man noch einiges fahren (gefährliches Extrem-Trial), danach trägt/schiebt man ca. 20 Minuten abwärts zur Iscarnei Alpe, wo wieder ein Güterweg beginnt. Mit herrlichen Ausblicken geht’s nun abwärts ins Metzgertobel und weiter nach Buchboden. Von Buchboden fährt man ein langes Stück auf Asphaltstraßen nach Faschina. Von Faschina kann man entweder auf der Asphaltstraße oder – schöner – auf einem Güterweg über die Alpen Bödmen, Gumpen, Schneeloch nach Au abfahren.

Streckenbeschreibung

km 0,0, Hm 840: Schoppernau/Talstation Diedamskopfbahn:
Auf der Hauptstraße Ri. Schröcken.

km 8,3, Hm 1110: Bushaltestelle Schröcken/Landsteg (zwischen den Galerien)
Rechts auf Güterweg Ri. Biberacher Hütte. Kurz abwärts, über die Bregenzerach und nach kurzem
Anstieg gleich wieder rechts über Brücke. Der Weg führt nun stets dem Schandelsbach folgend
zum Schadonapaß und weiter zur Biberacher Hütte. (Sehr steil bis km 9,4!)

13.9 km | 1845 Hm: Biberacher Hütte
Wenige Meter vor der Biberacher Hütte rechts auf den Fußweg zur Iscarnei Alpe. Der Weg führt die ersten 1,4 km fast flach einem Hang entlang. Dieser Abschnitt ist größtenteils befahrbar (gefährlich). Danach auf Fußweg ca. 20 min abwärts zur Iscarnei Alpe tragen/schieben.

16.3 km | 1485 Hm: Untere Iscarnei Alpe
Auf Güterweg abwärts ins Metzgertobel und bei Einmündung in querverlaufenden Güterweg (km 19,1) auf diesem rechts (flußabwärts) nach Buchboden.

24.4 km | 910 Hm: Buchboden
Auf Autostraße nach Faschina

34.5 km | 1485 Hm: Faschinajoch
Gegenüber der Staffelalp-Bahn (bei „Lari-Fari“) nach rechts auf Kiesweg und abwärts Ri. Bödmen/Gumpen/Au. Bei der Äußeren Bödmen Alpe (nach 3,5 km) aufwärts Ri. Gumpen/Au. In der Folge Beschilderung Ri. Au folgen.

46.5 km | 850 Hm: Furkapaßstraße
Bei Einmündung in asphaltierte Furkapaßstraße auf dieser rechts abwärts. Nach 1,4 km, bei Raiffeisenbank, rechts, am Gemeindeamt vorbei Ri. Schwimmbad. Bei der Brücke, knapp vor Erreichen der Hauptstraße, rechts auf Radweg und diesem folgend zurück zum Ausgangspunkt.

50.5 km | 840 Hm: Schoppernau

Variante Zafern Alpe (Die Tour wird immer noch schöner und anstrengender!)
Der Asphaltanteil kann bei dieser Runde noch etwas abgekürzt werden, wenn man ca. 1
km vor Faschina, beim Stutztobeltunnel, auf dem Güterweg über das Zafer Fürkele (1871 m)l zur Zafern Alpe fährt. Von der Zafern Alpe dann über einen interessanten Singletrail
zur Hinteren Kriegboden Alpe und schon bald auf dem oben beschriebenen
Abfahrtsweg über die Schneeloch Alpe abwärts nach Au. Bei dieser höchst interessanten
Variante muß man allerdings nochmals zusätzlich ca. 350 Höhenmeter einplanen.

Variante 2-Tages-Tour (oder Extremtour für die ganz Harten)
Viele bauen die Runde gleich zu einer 2-Tagestour aus, indem sie vor Buchboden zur
Klesenza hochfahren, dort zur Laguz Alpe queren  und über den
Garmil Sattel nach Sonntag fahren. Von dort auf Asphalt Ri. Faschina und wie bei Variante Zafern Alpe beschrieben weiter. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es auf der Biberacher Hütte, wie auch auf der
Klesenza – und der Laguz Alpe. Diese 2-Tagestour ist nun wirklich eine Tour der Superlative mit Traum-Landschaften, interessanten Bike-Wegen und wunderschön gelegenen Einkehrmöglichkeiten
– aber eben nur für die „Hartgesottenen“. Geschätzte 75 km und 3300 Höhenmeter sprechen wohl für sich.

 Die Tourenführung auf der Karte führt von Buchboden noch über die Laguz Alpe. Das ist als sehr schöne 2-tagestour oder als E-Bike Runde zu empfehlen.