Ausgangsort: Partenen Vermuntbahn (1160m)
Länge: 33 km (40% Asphalt, 58% Forstweg, 2% Trail)
Zeit: 3:30 Std. EMTB (2 Akku) / 5 Std. MTB
Maximale Höhe: 2540m
Höhenunterschied: 1490m
Einkehrmöglichkeit: Saarbrückner Hütte
Schönste Zeit: Juni – November
Schwierigkeit: mittel-schwer
Buch- und Kartentipp zur Tour: BIKE GUIDE – 50 Toruen in Vorarlberg, Liechtenstein und der Schweiz (ISBN: 978-3-200-05166-9) erhältlich im Buchhandel oder auf Amazon.
GPS-Track Download «
Gipfelwanderungen: Kleinlitzner (Klettersteigset erforderlich), Großlitzner, Winterberg, Schneeberg…

Biken in der Silvretta

Großartige, hochalpine Tour, die allerdings wegen der schlechten Wegverhältnisse ohne Akku nur sehr starken Bikern zu empfehlen ist. Bis zum Vermunt Stausee fährt man noch gemütlich auf der Silvretta Hochalpenstraße, danach wird es zwar landschaftlich immer schöner, aber auch ungemütlicher, weil holpriger und ruppiger! An der Saarbrückner Hütte angekommen wird man mit fantastischem Silvrettapanorama und tollen Bergen die man besteigen könnte belohnt.

Bis zum Vermunt Stausee bereut man beinahe noch, dass man nicht auf einem Rennrad sitzt. Doch spätestes ab dem Vermunt Stausee ist man um jeden Zentimeter Federweg mehr dankbar. Grobschottrig, ruppig, holprig, ungemütlicher Untergrund sind die Gegebenheiten, die mir zu diesem Abschnitt ganz stark in Erinnerung sind. Die Bergkulisse wird jedoch von Höhenmeter zu Höhenmeter spektakulärer! Deswegen empfehlen wir auch, ein, zwei oder auch mehrere Nächte auf der Hütte zu verbringen, um ein paar der sehr schönen Silvretta-Hikes (Kleiner Litzner, Großer Litzner, Schneeberg, Winterberg,…) zu erleben. In der Hochsaison unbedingt reservieren!

Tourenstart ist bei der Vermuntbahn in Partennen. Wir rollen auf der Silvretta Hochalpenstraße bis zum Stausee Obervermunt gut ein und starten den „Holperabschnitt“ direkt beim Kraftwerk Obervermunt (1760 m). Beim Kraftwerk, am Seeende, rechts auf Güterweg zur Saarbrückner Hütte (2540 m). Auf Aufstiegsweg retour zum Ausgangspunkt nach Partennen.

Variante: „Analog-Biker“ (ohne Akku) können die Tour abkürzen, wenn man erst mit der Vermuntbahn hochfährt
und dann durch den Stollen zur Silvretta Hochalpenstraße quert. Man erspart sich dabei 6 km und 700 m.

Verbindung Saarbrückner Hütte – Wiesbadner Hütte
Wenn man „geländegängig“ ist und keine Probleme damit hat, das Bike auch mal zu schultern, lassen sich die Touren Saarbrückner und Wiesbadner Hütte miteinander verbinden. Etwas unterhalb der Saarbrückner Hütte zweigt ein Wanderweg zum Madlenerhaus/Bielerhöhe, ab. Wir haben diesen Weg ausprobiert. Er eignet sich nicht wirklich zum Biken. Mindestens die Hälfte des Weges muß man schieben. Allerdings lohnt sich der Aufwand allemal. Man erhält so eine schöne, ausgedehnte hochalpine Tour mit vielen happigen Anstiegen – nichts für Weicheier 🙂

Streckenbeschreibung

0.0 km | 1060 Hm: Partenen/Vermuntbahn
Auf der Silvretta Hochalpenstraße bis zum Stausee Obervermunt.

10.5 km | 1760 Hm: Kraftwerk Obervermunt
Beim Kraftwerk, am Ende des Sees, rechts auf Güterweg Ri. Saarbrückner Hütte.

17.0 km | 2540 Hm: Saarbrückner Hütte
Auf Aufstiegsweg retour zum Ausgangspunkt.

34.0 km | 1060 Hm: Partenen