Ausgangsort: Frastanz/Post (485 m)
Anfahrt: A 14 Ausfahrt Frastanz – erst Ri. Frastanz, dann Beschilderung nach Amerlügen folgend ins Zentrum von Frastanz und über die Brücke zum Parkplatz bei der Post
Länge: 6 km
Höhenunterschied: 420 m
Zeit: 2:10 Std.
Einkehrmöglichkeit: Ghf. Alpenrose in Amerlügen. Das Gasthaus liegt nicht unmittelbar am Weg. Man muß auf der Asphaltstraße in Amerlügen kurz links hoch zur Kapelle, bei dieser rechts aufwärts.

Kurzbeschreibung

Das Herzstück dieser Wanderung ist der interessante Adalbert-Welte-Weg, der von Stutz durch das Tobel der Samina nach Amerlügen führt. Allerdings muß man dafür in Kauf nehmen, daß man ab Frastanz zuerst ein ordentliches Stück auf breiten Güterwegen und auch – wenig befahrenen – Asphaltstraßen zum Anfang dieses Weges hochwandern muß.

Route

Von der Post dem Wegschild Ri. Frastafeders folgend aufwärts zur Kirche und auf der Asphaltstraße weiter nach Frastafeders. Bei der Kapelle in Frastafeders rechts und auf Straße, später Güterweg, am Sportplatz vorbei stets aufwärts, bis man wieder die Asphaltstraße erreicht. Auf dieser rechts weiter bis zu einer beschilderten Güterwegabzweigung (Hm 725 m). Hier rechts Ri. Amerlügen. Kurz darauf zweigen wir rechts auf einen Fußweg (Adalbert-Welte-Weg) ab, gehen auf diesem abwärts ins Tal der Samina und steigen auf der gegenüberliegenden Talseite nach Amerlügen hoch. Bei einer Weggabelung, knapp bevor wir den Wald unterhalb der ersten Häuser von Amerlügen verlassen, halten wir uns rechts und erreichen bald die Asphaltstraße bei Amerlügen. Auf dieser abwärts bis zur ersten Linkskurve, wo wir rechts auf einen Fußweg (Markierung am Baum) abzweigen. Nun mit zweimaligem Überqueren der Asphaltstraße auf Waldwegen abwärts nach Frastanz.


Größere Kartenansicht