Start: Dornbirn Bahnhof 450 m
Ziel: Sattelalpe 1163 Hm
Länge: 25 km
Zeit: 2 Std. E-MTB / 3 Std. MTB
Höhenunterschied: 750 m
Schwierigkeit: einfach
Einkehrmöglichkeit: Sattelalpe 1163 Hm
Infos: https://www.deine-berge.de/POI/Huette-Alm/Oesterreich/Bregenzerwaldgebirge/Hoehe-1165m/7181/Sattelalpe.html
https://www.outdooractive.com/de/mountainbike/bodensee-rheintal/dornbirn–sattelalpe/107602550/#_=_
http://www.bergfex.at/sommer/vorarlberg/touren/mountainbike/1625,sattelalpe/

Einfacher Feierabendklassiker

Schön gelegene Hütte mit uriger und herzlicher Atmosphäre am Fuße des Dornbirner Firstes. Viel Biker aus Dornbirn und Umgebung zählen die Sattelalpe zu einer der klassischen Feierabendrunden.

Vm Dornbirner Bahnhof rollen wir vorbei am Marktplatz bis zur Karrenbahn. Dann fährt man erst auf der Hauptstraße Richtung Gütle und zweigt dann auf die sehr steile, asphaltierte Ebniter-Straße ab. Nach 4 Kilometern verläßt man diese Straße und fährt auf ruhigen Güterwegen einem Bach entlang weiter zur Abzweigung an der Holzbrücke wo wir uns rechts halten und der Beschilderung zur Sattelalpe folgen. Nun anfang etwas steiler und dann wieder schön flach dem Bach folgend bis zur Sattelalpe. Dort loht sich eine Rast und Einkehr bevor wie wieder auf dem gleichen Anfahrtsweg zurück nach Dornbirn abfahren.

Uphill-Variante:
Als Alternative zur asphaltierten Ebniter-Straße kann man den ersten Teil auf nicht-asphaltierten, teilweise sehr steilen Bike-Wegen zurücklegen. Dazu fährt man auf der Hauptstraße ins Gütle (Nicht Abzweigung Ebnit nehmen!) Am Ghf. Gütle links vorbei und der gelb/blau-Markierung (Kirchleweg) folgen. Beim “Durchstich” links aufwärts zur Dannersbruck.

Ausgangsort: Dornbirn/Karrenseilbahn Talstation
Länge: 20,0 km
Höhenunterschied: 610 m
Höchster Punkt: 1160 m
Asphalt: 11,5 km
Güterwege: 9,5 km
Einkehrmöglichkeit: Sattel Alpe
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Variante:
Als Alternative zur asphaltierten Ebniter-Straße kann man den ersten Teil auf nicht-asphaltierten, teilweise sehr steilen Bike-Wegen zurücklegen. Dazu fährt man auf der Hauptstraße ins Gütle (Nicht Abzweigung Ebnit nehmen!) Am Ghf. Gütle links vorbei und der gelb/blau-Markierung (Kirchleweg) folgen. Beim „s’Trude Eck“ links aufwärts zur Dannersbruck. Weiter siehe unten.

Kurzbeschreibung:
Von der Karrenbahn fährt man erst auf der Hauptstraße Richtung Gütle und zweigt dann auf die sehr steile, asphaltierte Ebniter-Straße ab. Nach 4 Kilometern verläßt man diese Straße und fährt auf ruhigen Güterwegen einem Bach entlang weiter zur bewirteten Sattel Alpe, einem beliebten Treffpunkt der Dornbirner Bike-Szene. Von der Sattel Alpe geht es auf dem Herweg retour zum Ausgangspunkt.

km 0,0, Hm 460: Talstation Karrenseilbahn: Auf Asphaltstraße aufwärts Richtung Ebnit.
km 4,0: Bei Gabelung links aufwärts (Ebnit-Straße verlassen) und auf Asphalt weiter.
km 6,2, Hm 875: Dannersbruck: Rechts Ri. Unterfluh Alp/Sattel Alp. Nun stets Beschilderung Ri. Sattel Alpe folgen. Bei unbeschilderter Gabelung nach Brücke (in Flachstück/km 7,5) rechts dem Bach entlang weiter.
km 10,0, Hm 1160: Sattel Alpe. Auf dem Aufstiegsweg retour zum Ausgangspunkt.
km 20,0: Karrenseilbahn Talstation.

Sattel Alpe – Variante von Werner Sandholzer

Ausgangsort: Dornbirn/Karrenseilbahn Talstation
Länge: 21,5 km
Höhenunterschied: 620 m
Höchster Punkt: 1160 m
Asphalt: 10,7 km
Güterwege: 10,3 km
Pfade: 0,5 km
Schwierigkeitsgrad: mittel
Einkehrmöglichkeit: Sattel Alpe

Kurzbeschreibung:
Das Ziel dieser Tour ist die schön gelegene, bewirtete Sattel Alpe. Von der Karrenbahn fährt man erst auf der Hauptstraße Richtung Gütle und zweigt dann auf den steilen Kirchleweg ab. Schon bald überquert man eine sehr alte, gedeckte Brücke. Es lohnt sich, hier kurz vom Bike zu steigen und einen Blick in die Schlucht zu werfen. Danach geht es auf ruhigen Güterwegen einem Bach entlang weiter zur Sattel Alpe, einem beliebten Treffpunkt der Dornbirner Bike-Szene. Von der Sattel Alpe fährt man auf dem Aufstiegsweg zur Dannersbrücke und rollt dann gemütlich auf breiten Wegen ins Tal.

Km 0,0, Hm 460: Dornbirn/Talstation Karrenbahn: Auf Asphaltstraße aufwärts ins Gütle.
Km 2,2: Gütle: Am Gasthaus Gütle links vorbei und in der Folge der gelb/weiß-Markierung (Kirchleweg) folgen.
Km 3,7, Hm 670: Kreuzeggen: Rechts Ri. Kobel Alpe/Ebnit (gelb/weiß).
km 6,0, HM 800: Durchstich: Links aufwärts fahren. Nach 100 m auf oberem, asphaltiertem Weg bleiben.
km 7,7, HM 884: Dannersbrücke: Rechts Ri. Unterfluh Alp/Sattel Alp. Nun stets Beschilderung Ri. Sattel Alpe folgen. Bei unbeschilderter Gabelung nach Brücke (in Flachstück/km 9,0) rechts dem Bach entlang weiter.
km 11,5, Hm 1160: Sattel Alpe. Auf dem Aufstiegsweg retour zur Dannersbrücke und auf breitem Güterweg, später Asphaltsstraße, zurück zum Ausgangspunkt.
km 21,5: Karrenseilbahn Talstation.