Ausgangsort: Brand/Schattalagant, Talstation der Lünerseebahn (1566 m)
Anfahrt: A 14 – Ausfahrt Brandnertal (zwischen Nenzing und Bludenz) – über Brand zur Talstation der Lünerseebahn
Zeit: 6 Std.
Maximale Höhe: 2517 m
Höhenunterschied gesamt: 1000 m
davon Zustieg: 500 m
Klettersteig: 500 m
Schwierigkeit: D
Topo-Klettersteig-Saulakopf als PDF Download «

Kurzbeschreibung

Lange Zeit stand der Saulakopf im Schatten seines Nachbarn, dem vielleicht berühmtesten Berg Vorarlbergs, der Zimba. Die Gewichte haben sich aber deutlich zugunsten des Saulakopfs verschoben, seit diesem ein Klettersteig verpasst wurde. Klettersteige liegen im Trend. Das merkt man an schönen Wandertagen an der Saula ganz deutlich. Dann wird man an dem Klettersteig nicht allein sein. Das hat seinen Grund. Der Saula-Klettersteig ist nämlich ungemein attraktiv, von unten bis oben recht anspruchsvoll, jedoch ohne wirklich extreme Einzelstellen: also durch und durch homogen. Und dann noch die Landschaft: Die zählt zum Attraktivsten, was die Vorarlberger Bergwelt zu bieten hat – auf der einen Seite der Ausblick auf das Matterhorn Vorarlbergs, die Zimba, auf der anderen Seite der Tiefblick auf den Lünersee mit den umliegenden Rätikonbergen. Eine echt Top-Klettersteigtour für den erfahrenen Klettersteigler.
Der Zustieg wurde hier ab der Talstation der Lünerseebahn (Hm 1566) beschrieben. Er läßt sich etwas abkürzen, wenn man mit der Bahn zum Lünersee (Hm 1980) hochfährt.

Zustieg
Hinter der Talstation der Lünerseebahn (1566 m) anfangs auf Güterweg, später Wanderweg, links hoch. (Nicht Ri.Lünersee über Böser Tritt!!) Der Weg ist nicht markiert. Die bald folgenden Linksabzweigungen zum Klettergarten bzw Übungsklettersteig ignorieren. Nach einem steilen Anstieg auf einem teilweise versicherten Weglein mündet man in den querverlaufenden Saulajochsteig, der vom Lünersee (1980 m) zum Saulajoch führt. Links auf den querverlaufenden Saulajochsteig einbiegen und auf diesem mit einigem Auf und Ab zum Saulajoch. Nahe des Saulajochs (2065 m) beginnt der Normalanstieg zum Saulakopf, auf dem wir später absteigen werden. Wir gehen etwas weiter der Beschilderung Ri. Klettersteig folgend. Der Weg führt nun etwas abwärts,  links unter die Saula-Ostwand und dann aufwärts zum Einstieg. Nun über den Klettersteig zum Gipfel.

Abstieg:
Vom Gipfel (2517 m) auf Normalweg abwärts zum Saulajoch. Von diesem auf Anstiegsweg retour.

Zum Bericht auf XITRAIL «