Ausgangsort: Feldkirch/Auf der Egg (610 m)
Anfahrt: wie bei Tour „Schellenberg-Hinderschloß“
Länge: 5,8 km
Höhenunterschied: 180 m
Höchster Punkt: 700 m
Zeit: 1:30 Std (+10 min für Abstecher zur Burgruine)
Einkehrmöglichkeit: Ghf. „Auf der Egg“, am Ausgangspunkt.
Kombinationsmöglichkeit: Wer die Wanderung etwas verlängern will, kann sie mit der Tour „Auf der Egg“verbinden. Der höchste Punkt der Tour „Auf der Egg“ ist nämlich der Ausgangspunkt der hier beschriebenen Tour.

Kurzbeschreibung

Am Anfang der Runde läuft man auf einem abwechslungsreichen Weglein unter den Felsen des Schellenbergs nach Liechtenstein. In den schon bald auftauchenden Überhängen kann man des öfteren Kletterer sehen. Die Schellenberg-Felsen sind eines der beliebtesten Boulderziele Vorarlbergs. Die blauen Matten, die am Weg „rumliegen“, dienen als „Aufprallschutz“. Hat man die Felsen einmal hinter sich gelassen, wandert man auf einem Güterweg aufwärts zu den Häusern von Schellenberg, wo man einen Abstecher zur Burgruine Schellenberg machen kann. Danach geht es auf gemütlichen Waldwegen mit schönen Ausblicken
auf Feldkirch zurück zum Ausgangspunkt.

Route

Vom Parkplatz „Auf der Egg“ auf Güterweg aufwärts bis zum Waldrand (Ri. Hinderschloß).
Nun den Güterweg nach links verlassen und am Waldrand durch Wiese bis zum Ostabhang des Berges (Es gibt hier keinen richtigen Weg.) Hier in den Wald und links haltend auf Wanderweg leicht abwärts bzw. eben weiter. Schon bald erreicht man das Klettergebiet. Nun stets unterhalb der Felsen weiter nach Liechtenstein. (Bei Abzweigung nicht links abwärts ins Tal!) Kurz nach der Grenztafel, am Ende der Felsen, gabelt sich der Fußweg. Wir steigen auf dem schlechteren Weg steil rechts hoch. Bei Einmündung in Güterweg auf diesem rechts hoch. Nun stets auf gutem Güterweg, später Asphaltstraße, bleibend aufwärts zu den Häusern von Schellenberg. Bei Einmündung in Querstraße (Sackgassenschild/ Kessestr.) kann man nach links gehend einen Abstecher zur Burgruine Schellenberg machen. Danach wieder zurück zu dieser Abzweigung und aufwärts Ri. Egg. Nun stets der Beschilderung „Egg“ folgend zurück zum Ausgangspunkt.

Bildschirmfoto 2014-06-15 um 12.31.58

dt_divider style=“narrow“/]

Danke für die Bilder von Christopher