Ausgangsort: Rebstein (425 m)
Anfahrt: A 13 Ausfahrt Kriessern – Ri. Kriessern – in Kriessern Ri. Altstätten und weiter der Beschilderung Ri. Rebstein folgen – bei der Ampelkreuzung in Rebstein geradeaus ca. 150 m aufwärts und unmittelbar nach Überqueren der nächsten Kreuzung auf kleinem Parkplatz auf rechter Seite parken
Länge: 3,2 km
Höhenunterschied: 130 m
Höchster Punkt: 555 m
Zeit: 0:50 Std.
Einkehrmöglichkeit: Schloß Weinstein, vornehmes Speiserestaurant mit Aussichtsterrasse. (Da wird man wohl saubere Schuhe im Rucksack haben müssen.) Nach dem Restaurant hat man keine Anstiege mehr zu bewältigen. Würde übrigens nichts ausmachen, da die Geldbörse nach der Einkehr etwas leichter sein dürfte.

Kurzbeschreibung

Auch wenn die Runde sehr kurz ist, kann sie doch mit mehreren wirklich sehenswerten Passagen aufwarten: Mit einem romantischen Bachtobel am Anfang, einem wunderschönen Panoramablick übers Rheintal am Ende eines Steilanstiegs und – als Höhepunkt für Leute, die lieber tafeln als essen – mit einer Einkehrmöglichkeit im Schloss Weinstein.

Route

Vom Parkplatz (gegenüber dem Gemeindeamt) auf der Winkelstraße (Rheintal Höhenweg) hoch. Nach kurzem Anstieg, am Ende der hohen „Burgmauer“ zur Linken, die Asphaltstraße der Beschilderung folgend nach rechts verlassen und durch ein Bachtobel aufwärts. Bei der Weggabelung „Elmatt“ am Ende des Bachwegs links und nach Verlassen des Waldes, bei den ersten Häusern von Hirschelen, dem Wegweiser folgend auf Fußweg über Wiese aufwärts Ri. Blattacker/Mohren. Der Weg führt nun am linken Rand des Bachtobels steil aufwärts. (Die Linksabzweigung bei Stall nicht beachten!) Am Ende des Anstiegs geht man unterhalb der Straße links über eine Wiese. Man hat hier einen außergewöhnlichen Weitblick über das Rheintal. Man erreicht schließlich einen Wegweiser, der etwas versteckt unter einem Baum steht. Die Beschilderung weist hier rechts aufwärts zur Straße. Wir aber gehen geradeaus weiter in den Wald. Kurz nach Eintritt in den Wald – ein gut sichtbarer Weg geht hier rechts aufwärts zur Straße – auf unscheinbarem Fußweg steil links abwärts. Nach einem steilen Abstieg führt der Weg rechts flach weiter. Bei Weggabelung am Waldrand links über eine Wiese weiter und abwärts zu Bauernhäusern. Bei diesen auf Asphalt weiter abwärts zum Schloß Weinstein. Beim Schloss links -auf breitem Güterweg bleibend – bis zur Abzweigung Hirschelen, die wir schon auf dem Anmarschweg passiert haben. Von Hirschelen auf dem Anstiegsweg durch das Bachtobel zurück zum Ausgangspunkt