Im Schwarzenberger Klettergarten kommen vor allem Anfänger und Kletterer des mittleren Schwierigkeitsgrads zum Zuge. Die Routen bewegen sich durchwegs – mit drei leichteren Ausnahmen – zwischen 4. und 7+. Schwierigkeitsgrad. Die geringen Schwierigkeiten, die gute Absicherung und die leichte Erreichbarkeit dürften die Hauptverantwortung für die große Beliebtheit dieses Klettergartens tragen. Durch die schattige Lage kann hier übrigens auch im Sommer geklettert werden. Wer nebenbei noch seinen Nachwuchs bei Laune halten muß, findet nur wenige Meter entfernt einen attraktiven Hochseilgarten.

Anfahrt: von Dornbirn übers Bödele nach Schwarzenberg – in Schwarzenberg weiter Ri. Bezau – kurz nach Ortsende, noch vor der Brücke rechts Ri. Sportplatz – bei folgender Kreuzung aber nicht abwärts zum Sportplatz sondern gerade weiter bis zum Klettergarten

Zustieg: Autotüre aufmachen, aussteigen und losklettern

Topo: www.schwarzenberg.at (Auf der Seite des Schwarzenberg-Tourismus findet man ein Topo des Klettergartens)