Ausgangsort: Satteins/Schwarzer See (555 m)
Anfahrt: von Norden: A 14 Ausfahrt Feldkirch Nord – Ri. Rankweil – in Rankweil Ri. Satteins – Parkplatz am Schwarzen See
von Süden: A 14 Ausfahrt Frastanz – in Frastanz Ri. Satteins – in Satteins Ri. Rankweil fahrend aufwärts zum Schwarzen See
Länge: 6,0 km
Höhenunterschied: 120 m
Höchster Punkt: 620 m
Zeit: 1:20 Std.
Einkehrmöglichkeit: Gasthaus am Schwarzen See (Das Gasthaus liegt unmittelbar an der Walgaustraße. Man darf sich nicht auf eine ruhige „Wald-See-Idylle“ einstellen.)

Kurzbeschreibung

Gemütliche, sehr schöne Rundtour bei Göfis, bei der Hin- und Rückweg jeweils einen völlig verschiedenen Charakter haben. Anfangs wandert man auf einem herrlichen Panoramaweg, der Ausblicke über die Bergwelt von den Drei Schwestern bis zur Roten Wand freigibt, nach Göfis. Von Göfis führen, nachdem man ein paar Minuten auf einer Asphaltstraße zurücklegen mußte, schattige Waldwege, die auch gelegentlich mit etwas steileren Anstiegen aufwarten, zurück zum Schwarzen See. Auf der westlichen Seite des Sees geht man schließlich auf einem schmalen Weglein ca. 5 – 10 min zurück zum Parkplatz. Der Schwarze See, ein kleines Waldseelein, könnte eine einzige Bilderbuchidylle sein. Da er aber unmittelbar an einer vielbefahrenen Straße liegt, wird es beim „Könnte“ bleiben müssen.

Route

Vom Parkplatz abwärts zum See und auf einem schmalen Weglein unmittelbar an dessen Ufer, parallel zur Straße, Ri. Satteins. Am Ende des Sees aufwärts zur Straße. Man geht nun am Straßenrand etwa 3 -4  Minuten Ri. Satteins, bis ein Güterweg rechts Ri. Göfis abzweigt. Auf diesem stets der Beschilderung Ri. Göfis folgend bis zur Weggabelung „Ob dem Stein“. Bei dieser leicht aufwärts Ri. Göfis. Nach einem Abstieg auf einem Güterweg erreicht man schließlich die Asphaltstraße unterhalb von Göfis. Auf dieser aufwärts (ca. 5 min) zur Bushaltestelle Büttels (530 m). Bei Büttels rechts Ri. Schwarzer See. Man folgt nun der Beschilderung Ri. Schwarzer See – erst aufwärts, dann etwas abwärts – bis zur Abzweigung Ziegler. Bei dieser rechts, auf teilweise steilem Fußweg (Mühlsteinweg), aufwärts Ri. Schwarzer See. (Am Weg findet man einen Felsblock, der teilweise zu einem Mühlstein bearbeitet wurde. Die Arbeiten wurden abgebrochen, da ein Stück Fels abgesplittert war.) Nach einem Abstieg auf schmalem Weg (bei Nässe rutschig) erreicht man beim Schwarzen See die viel befahrene Walgaustraße. Wenige Meter vor Einmündung in die Straße führt ein schmaler Pfad wenige Meter links abwärts zum See. Nun dem See entlan zurück zum Ausgangspunkt.


Größere Kartenansicht