Ausgangsort: Altstätten: (440 m)
Anfahrt: A 13 Ausfahrt Kriessern – nach Altstätten – in Altstätten ins Zentrum
und Beschilderung Ri. Trogen folgen. Beim „Coop-Markt“ findet man einen Parkplatz
Länge: 11,8 km
Höhenunterschied: 740 m
Höchster Punkt: 1170 m
Zeit: 3:30 Std.
Einkehrmöglichkeit: Ghf Sommersberg, uriges Schweizer Berggasthaus (Im Juli
geschlossen!)
Abkürzung: Wer den langen Rückweg abkürzen will, kann von Rietli mit der Zahnradbahn nach
Altstätten zurückfahren. Um nach Rietli zu kommen, siehe Tour „Sommersberg v. Rietli“.

Kurzbeschreibung

Steile Wanderung in den Hügeln oberhalb von Altstätten zum Aussichtspunkt Sommersberg, wo man mit dem Gasthaus Sommersberg eine urige, alte Schweizer Wirtschaft findet, die allein ein würdiges Wanderziel darstellt. Während des Aufstiegs ist die Orientierung manchmal schwierig, da man des öfteren weglos über Wiesen wandert. Wenn man auch manchmal – besonders nach Regentagen – über die schlechten, rutschigen Wege schimpfen mag, so wird man doch durch die schönen Ausblicke auf die grünen Hügel des Schweizer Rheintals reichlich entschädigt.

Route

Vom Coop kurz auf Hauptstraße aufwärts und gleich links auf die „Alte Ruppenstr.“ einbiegen.
Bei der kurz darauf folgenden Weggabelung dem Wegweiser Ri. Sommersberg folgend links über den Bach und stets der Wandermarkierung folgend steil aufwärts. Über einen steilen Fußweg erreicht man ein asphaltiertes Bergsträßlein, steigt auf diesem hoch und zweigt dann – dem Wegweiser Ri. Sommersberg folgend – links auf einen Güterweg ab, an dessen Ende es, nach einem Bauernhaus, über eine Wiese steil aufwärts geht. Man steigt nun, immer dem Kamm entlang, durchgehend steil aufwärts, bis man bei einer 4- er Kreuzung wieder die Asphaltstraße erreicht.
Wir folgen hier noch ein kurzes Stück dem mittleren Weg Ri. Sommersberg, zweigen dann aber bei einem Wegschild (auf rechter Wegseite im Gebüsch/weist aufwärts Ri. Rietli/ abwärts Ri. Altstätten) rechts Ri. Feuerstelle auf einen schlechten, steilen Fußweg ab und wandern über die Alpe Chlosmeren aufwärts zum Ghf. Sommersberg.(Etwas weniger steil und auf besserem Weg erreicht mandie Alpe Chlosmeren, wenn man bei der oben beschriebene Abzweigung nicht rechts Ri. Feuerstelle abzweigt, sondern auf dem Güterweg Ri. Rietli weitergeht und später, bei einem Stall, dem Wegweiser rechts aufwärts zur Alpe Chlosmeren folgt.)
Abstieg: Beim Gasthauseingang auf Fußweg über Wiese sehr steil abwärts nach Rietli. Bei Weggabelung oberhalb der Haltestelle Rietli nach links der Beschilderung Altstätten/Giebel folgen. Bei der Güterweggabelung, bei einer Häusergruppe (Hausnr.: 747), auf rechtem unterem Weg bleiben. Es folgt hier noch ein kurzer Gegenanstieg. Nach einiger Zeit erreicht man schließlich die 4-er-Gabelung („Giebel“/870 m), die wir schon vom Aufstieg kennen. Hier nun auf dem Anmarschweg retour zum Ausgangspunkt.