Ausgangsort: Zug/Fischteich (1490 m)
Anfahrt: In Lech aufwärts in die Parzelle Zug (ca. 3 km). Schon etwas außerhalb der Parzelle der Beschilderung folgend links abwärts zum Fischteich. Parkgebühr 5 €; Parkschein beim Ghf. am Fischteich abholen. Die Parkgebühr wird bei Konsumation im dortigen Ghf. zur Gänze angerechnet.
Alternativer Ausgangsort: Lech (1445 m). Von Lech führt ein leicht ansteigendes Asphaltsträßlein in 3 Kilometern nach Zug (1510 m).
Zeit: 5:30 Std.
Höhenunterschied gesamt: 1300 m
davon mit Bike:  570 m
zu Fuß: 730 m
Einkehrmöglichkeit: Ravensburger Hütte;

Kurzbeschreibung

Ideale Bike & Hike – Tour, bei der die Bikeetappe nicht nur als „Zubringer“ zum Berg dient. Ganz im Gegenteil: Schon die Umrundung des Spullerschafbergs auf dem Bike ist eine wunderschöne, eigenständige Tour. Eine Besteigung des Schafbergs setzt dem Ganzen dann noch das i-Tüpfelchen auf.
Man startet in Zug (oder ca. 3 km davor, in Lech) und fährt auf einer asphaltierten, für den öffentlichen Verkehr gesperrten Straße mit nur geringen Steigungen durch ein schönes Tal zum Spullersee. Nach einer Umrundung des Sees führt ein kurzer, aber etwas steilerer Anstieg zur Ravensburger Hütte, wo der Fußanstieg zum Schafberg beginnt. Anfangs wandert man noch relativ flach zurück in Richtung Spullersee, doch dann beginnt ein teilweise sehr steiler, direkter Anstieg zum Gipfel, während dessen man immer wieder traumhafte Tiefblicke auf den Spullersee hat.  Wieder zurück bei der Hütte folgt ein kurzer Anstieg zum Stierlochjoch, von dem man durch eine wunderschöne Landschaft zum Ausgangspunkt zurück rollt.
Singletrail-Fans haben die Möglichkeit, nicht weit unterhalb des Stierlochjochs auf einen Wanderweg abzuzweigen. Man fährt dann auf einem ca. 3 km langen, nicht allzu schwierigen Trail nach Zug ab. Wenn viele Wanderer unterwegs sind, sollte man diesen Wanderweg allerdings meiden.

Streckenbeschreibung

Mit dem Bike zum Spullersee (1830 m), diesen umrunden und auf einem Güterweg aufwärts zur Ravensburger Hütte (1948 m). Die Hütte erreicht man nach ca.13 Kilometern. (Da der Tacho kurzzeitig ausgefallen ist, kann ich keine genaueren Angaben machen.) Von der Hütte der Beschilderung folgend auf nicht zu verfehlendem Weg anfangs flach, dann steil aufwärts zum Gipfel. Bei der Hütte muß man achtgeben, daß man nicht den Fußspuren aufwärts zu den oberhalb der Hütte gelegenen Kletterfelsen folgt.
Nach dem Abstieg von der Hütte auf Güterweg weiter aufwärts zum Stierlochjoch (2010 m). Nach einer steilen Abfahrt von einem knappen Kilometer vom Stierlochjoch, erreicht man eine Weggabelung, bei der man die Wahl hat, auf einem Güterweg oder einem Wanderweg weiter abzufahren.