Ausgangsort: Klösterle/Ortsmitte/Wirtshaus Engel (1073 m)
Länge: 7.4 km
Zeit: 5:00 Std.
Maximale Höhe: 1947 m
Höhenunterschied: 1000 m
Einkehrmöglichkeit: Ravensburger Hütte

Kurzbeschreibung

Die Ravensburger Hütte liegt oberhalb des Spullersees in einer herrlichen alpinen Landschaft. Die nahen Spullerplatten sind ein beliebtes Klettergebiet. Neben den alpinen Kletterrouten gibt es hier auch einen Klettergarten. Aber nicht nur das Ziel, die Ravensburger Hütte, auch die gesamte Wegführung lohnt es, diese manchmal steile Wanderung anzugehen. Lohnend ist auch der Abstecher zum Wäldlebach-Wasserfall während des Aufstiegs. Alles in allem eine wunderschöne Tour.

Streckenbeschreibung

Vom Wirtshaus Engel geht man dem Bach entlang nach Norden und unter der Bahn durch. Es wird nun steil. Der Aufstieg erfolgt entlang dem Wäldlebach. Nach etwa 20 min. kann man mit einem kurzen beschilderten Abstecher (ca. 10 min) einen Aussichtspunkt erreichen, von den man einen herrlichen Tiefblick auf den Wasserfall hat. Auch etwas weiter oben hat man nochmals die Möglichkeit zu einem Abstecher zum Bach. Hat man nach langem Anstieg den See erreicht, geht man erst rechts, dem See entlang, flach weiter und dann noch etwa 30 min aufwärts zur Ravensburger Hütte. Nach dem Abstieg von der Hütte kann man den See auf der Nordseite umrunden, und steigt dann über die Dittes Hütte und den sogenannten „Bösen Tritt“, hoch über dem Spreubach wieder ins Tal ab. Der „Böse Tritt“ verlangt etwas Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Danach geht es wieder einfacher dem Spreubach entlang abwärts nach Danöfen. Von dort geht es auf der alten Eisenbahntrasse („Arlbergweg“) gemächlich zurück zum Ausgangspunkt.


Größere Kartenansicht