Ausgangsort: Rheineck/Bahnhof (380 m)
Länge: 32,5 km
Zeit: 3,5 h
Höchster Punkt: 1110 m
Höhenunterschied: 1230 m

Kurzbeschreibung

Die Durchquerung des St. Galler Rheintals von Rheineck nach St. Anton führt auf schönen, abwechslungsreichen Bikewegen durch typische Ostschweizer Bauernweiler und kleine Dörfer. Langeweile kommt hier nie auf. Mal fährt man auf einem gemütlichen Asphaltsträßlein, dann wieder auf enem schwierigen Singletrail mit kurzen Schiebepassagen, es geht durch den Wald und über Wiesen, bei denen einzig die gelbe Beschilderung noch darauf hindeutet, daß man sich auf einem offiziellen Weg befindet, und immer wieder passiert man Aussichtspunkte, die herrliche Weitblicke sowohl über den Bodensee, der diese Tour „aussichtstechnisch“ dominiert, das Rheintal und auch über das von den hohen Alpstein-Gipfeln begrenzte Appenzeller Hügelland bieten. Die Strecke ist oft schon früh im Jahr befahrbar. Da man sich durchwegs in besiedeltem Bauernland mit einem engmaschigen Wegenetz bewegt, ist die Wegführung sehr kompliziert.

Streckenbeschreibung

0.0 km | 380 Hm: Bahnhof Rheineck: 100 m Ri. Rohrschach, bei der “Alten Post” links Ri. Wiehnacht und gleich wieder rechts auf Hauptstr. Kurz nach der Post dem gelben Wanderwegweiser folgend die Löwenhofstraße links (schmaler Weg) hochfahren. Mehrmals Querstraßen überqueren und später dem Bach folgen.

km 1,5: Nach links über den Freibach zum “Löwen” und auf Hauptstraße weiter 350 m rechts aufwärts zur Kreuzung bei der Kirche (km 2,0). Hier erst Ri. Rohrschach und gleich auf Asphalt Ri. Tobelmüli/Wolfhalden (Tobelmülistr.) Nun auf ruhigem Asphaltsträßchen aufwärts.

km 4,5: Bei Kreuzung rechts, kurz darauf, beim “Bella Vista” (Ghf. Linde), steil links aufwärts und  nach kurzem, steilen Anstieg links zwischen zwei neuen Häusern aufwärts.
(Vor ein paar Jahren gab es die beiden Häuser noch nicht. Der Weg war damals als Wanderweg ausgeschildert. Derzeit fehlt jede Markierung. Ich weiß nicht, ob der Durchgang zwischen den Häusern nach Beendigung der Bauarbeiten ein offizieller Wanderweg bleibt. Diesbezügliche Infos sind uns sehr willkommen!)
Nach dem Durchgang zwischen den zwei Häusern geht es über ein Wiesenstück hoch zum Wald, wo der Witzwanderweg beginnt. (Bei Gabelung am Waldanfang bleibt man auf dem unteren Weg.) Nun jeweils der wechselnden Beschilderung “Witzweg” oder “Schönenbühel” oder einfach der gelben Markierung folgen.

km 6,1: Asphaltstraße überqueren (“Zur Feuerstelle”) und dem Bach entlang aufwärts Ri. Schönbühl . Nach ca. 880 m, am Ende des schönen Bachwegs, links aufwärts und auf Karrenweg weiter zur Hauptstr.

7.2 km | 750 Hm: Bei Einmündung in Asphaltstraße rechts abwärts und gleich wieder links hoch Ri. Schachen.

km 7,8: Auf dem Scheitelpunkt, bei Fahrverbotstafel, links aufwärts (Ri. Altersheim). Nun bis Blatten stets auf gutem, teilweise asphaltiertem Güterweg bleiben. (Beschilderung Ri. Lachen). Bei der einzigen unbeschilderten Gabelung, bei Bauernhaus (km 8,8), oberen Weg nehmen.

9.6 km | 870 Hm
Blatten/Ghf. Sonne: Rechts abwärts Ri. Oberegg. Bei Gabelung unterhalb des Gasthauses rechts. Nach 250 m der gelben Markierung Ri. Schachen/Oberegg folgend bei Bauernhaus über kurzes Wiesenstück steil links abwärts zu anschließendem Güterweg. Hier der wechselnden Beschilderung “Heiden” oder „Ebnet“  folgen.

km 10,8: Auf Hauptstraße ca. 100 m rechts, dann auf Wanderweg (gelb-Markierung) links abzweigen. Es folgt eine kurze Schiebepassage.

km 11,8: Bei 4er-Kreuzung links aufwärts auf Forstweg Ri. Löchli. Nach letztem Bauernhaus auf Karrenweg (Ziegelscherben) aufwärts bis Waldrand (nicht Wanderweg rechts Ri. Löchli). Am Waldrand, gelber Wandermarkierung folgend, links weiter. Stets auf Hauptweg bleiben. (Bei Güterweggabelung/km 12,7 nicht auf steilem Weg rechts hoch, bei nächster Weggabelung/ca. km 13 abwärts.)

km 13,5: Bei Einmündung in  Asphaltweg auf diesem rechts zum Riethof. Straße überqueren und weiter gelb-Markierung bis St. Anton folgen. Nach kurzem Anstieg bei Bauernhäusern rechten Weg nach St. Anton/Rütegg nehmen. Kurz über Wiese zu anschließendem Güterweg. (wieder gelbe Markierung.)

18.3 km | 1100 Hm St. Anton: Auf Hauptstr. ca. 400 rechts abwärts und in einer Linkskurve, bei Wanderschildern, geradeaus Ri. Oberegg. Der Weg führt in der Folge über eine Wiese abwärts. Nach ca. 1,5 km überquert man einen Güterweg und fährt auf einem Wanderweg weiter abwärts. (Die Wegführung ist manchmal nicht ganz klar. Man muß genau auf die gelb-Markierung oder die Beschilderung „Gesundheitsweg“ achten.) Am Ende der Abfahrt überquert man einen Bach und fährt kurz steil hoch zur Asphaltstraße.

21,0 km: Bei Einmündung in Asphaltstr. auf dieser leicht aufwärts nach Oberegg. Nach Einmündung in Hauptstraße in Oberegg/Ortsmitte auf dieser ca. 1 km rechts abwärts (Ri. Berneck) nach Schachen.

km 22,2: Schachen/Hauptkreuzung: Aufwärts Ri. Walzenhausen/Büriswilen. Nach ca. 200 m (Ortsende Schachen) links auf Wanderweg und Wegweiser Ri. Blatten folgen. Nach Kurzem erreicht man die Anfahrtsstrecke und fährt bzw. schiebt (Steilstück bei Bauernahus) auf dieser hoch zum Ghf. Blatten.

km 23,8/ 880 Hm: Ghf. Sonne/Blatten: Vor dem Ghf. links aufwärts Ri. Walzenhausen. Nach wenigen Metern Güterweg nach rechts auf Wanderweg verlassen (gelbes Zeichen) und steil aufwärts. Am Ende des Anstiegs auf Höhenrücken über Wiese geradeaus weiter in den Wald.

km 25,1: Beschilderte Weggabelung: Links über Wiese (später Wald- und Güterweg) abwärts nach Lachen.

km 25,9, 850 Hm: Lachen: Auf Hauptstr. links und gleich wieder rechts über Fromsenrütti und Sonder nach Rheineck. Bis Fromsenrütti geht es nochmals steil aufwärts. Danach auf Wanderweg abwärts. Kurz nachdem man bei Sonder die Aspahltstraße überquert hat, geht es nach einem Bauernhof über Wiese abwärts. Der Weg ist steil und kaum zu erkennen. Nach kurzer Abfahrt über die Wiese geht es links in den Wald auf gut erkennbaren Weg.

km 28,1: Bei Kinderspielplatz/Schule geradeaus auf Wanderweg abwärts. Man fährt an der Schule links vorbei. Der Einstieg in den Wanderweg ist anfangs kaum erkennbar.

km 28,3: Einmündung in Hauptstr.: Links und nach 80 m, unmittelbar nach!!! Bushaltestelle Zelg, rechts abwärts. Bei Einmündung in querverlaufende Asphaltstr. auf dieser rechts und bei folgender Straßekreuzung links abwärts. Der Weg führt nun steil abwärts zur Kirche/Thal. Nun auf Hauptstraße zurück zum Ausgangspunkt.

km 32,5: Rheineck.

Weitere Infos:

http://de.wikipedia.org/wiki/St._Anton_(Pass)

http://www.appenzellerland.ch/de/mit-dem-flyer-ueber-das-appenzellerland-fliegen/33163

http://www.st-anton.ch/

http://www.st-antonoberegg.ch/

Danke Christoph für deinen GPS Track (Lustenau / St. Anton)!

Bildschirmfoto 2013-04-26 um 12.32.37