Ausgangsort: Feldkirch Tosters (450 m)
Anfahrt: A 14 Ausfahrt Feldkirch Nord – bei erstem Kreisverkehr Ri. Feldkirch – ab zweitem Kreisverkehr Beschilderung nach Nofels folgen – Parkplatz bei der Kirche Nofels (bei Kreisverkehr).
Länge: 4,8 km
Höhenunterschied: 115 m
Höchster Punkt: 560 m
Zeit: 1:10 Std.
Einkehrmöglichkeit: Der Ghf. Eibe in St. Corneli ist ein beliebtes Ausflugsziel mit schönem Gastgarten.
Besonderheit: Burgruine Tosters

Kurzbeschreibung

Abwechslungsreiche Familienwanderung mit zwei Fixpunkten, der Burgruine Tosters (mit Grillplatz) und St.Corneli, einem Ausflugsziel mit schöner Einkehrmöglichkeit. Als Draufgabepassiert man beim Abstieg noch ein Wildgehege. Die Runde verläuft meist auf ruhigen Waldwegen, die mit Ausnahme des kurzen Schlußanstiegs zur Ruine nur wenig steil sind.

Route

Vom Parkplatz bei der Kirche Nofels zum Kreisverkehr und weiter Ri. Feldkirch/Tosters. Nach wenigen Metern rechts auf Steinbruchgasse und gerade durch zur Wolfganggasse. Nun der Beschilderung Ri. Tostner Burg folgend auf der Wolfganggasse zur Wassertrete. Beim Schild „Zur Wassertrete“ auf Güterweg links aufwärts Ri. Tostner Burg. Achtung! Nach wenigen Minuten auf den rechts aufwärts abzweigenden Fußweg einbiegen. (Überwachsene Markierung!) Der Fußweg erreicht eine Asphaltstraße. Diese überqueren und auf Güterweg weiter aufwärts. Bei der kurz darauf folgenden Gabelung auf dem Fußweg rechts haltend aufwärts (Markierung folgen.). Es folgt nun ein kurzer Steilanstieg zur Burgruine. Weiter auf Ostseite der Burg durch Torbogen abwärts. Man folgt erst einem Fußweg, später einem Güterweg. Den bald folgenden Wegweiser Ri. St. Corneli nicht beachten. Auf Güterweg weiter zu beschilderter Güterweggabelung. Hier in einer Spitzkehre rechts retour nach St. Corneli. Für den Abstieg geht man beim Parkplatz des Ghf. Eibe unmittelbar entlang der Mauer der Kapelle auf Fußweg abwärts. Die Asphaltstraße überqueren und weiter auf Fußweg abwärts. Der Weg erreicht dann wieder die Asphaltstraße. Dieser ein paar Meter folgen, dann links auf Güterweg und am Wildgehege vorbei abwärts zur Wassertrete. Unmittelbar vor Erreichen der Wolfganggasse kann man auf einem Güterweg links gehen und erreicht so, parallell zur Straße, mit einem kurzen Steilanstieg die Steinbruchgasse. Hier auf Anmarschweg zurück zur Kirche.

Danke Alex für Deine Fotos!

Interaktive Tour auf Komoot: http://www.komoot.de/tour/t649180

Bildschirmfoto 2013-02-25 um 17.20.04

 


Größere Kartenansicht