Kleiner Klettergarten in unmittelbarer Zentrumsnähe von Feldkirch. Man findet hier etwa 30 – nicht nachgezählt – Routen, die sich überwiegend in den Schwierigkeisgraden 6+ –  8 bewegen. Wer 7- nicht drauf hat, wird hier keine große Freude haben. Die Routen sind oft überhängend und daher sehr kraftraubend. Das macht aber auch das Besondere dieses Klettergartens aus. Kaum irgendwo sonst in Vorarlberg kann man „richtige“ Überhänge im unteren 7. Grad kelttern. Da muß man normalerweise – wie etwa am Schellenberg – schon etwas mehr „bieten können“. Die Überhänge bringen zudem den Vorteil, daß man auch bei Regen noch klettern kann. Selbst nach sehr starken Regenfällen kann man im mittleren Bereich noch klettern. Der Klettergarten liegt in einem schattigen Wald und ist daher auch im Sommer kletterbar. Die Routen enden stets auf einem Felsband, das man zu Fuß erreichen kann. Damit hat man die Möglichkeit alle Routen auch top-rope zu klettern. Routennamen und Schwierigkeitsgrad sind am Fels angeschrieben.

Anfahrt

Zufahrt 1:
Feldkirch Stadtmitte – Ri. Liechtenstein – nach Pädagogischer Akademie auf Duxgasse links hoch – bei Einmündung von von rechts kommender Straße noch kurz hoch (Fahrverbotstafel) – unmittelbar vor Beginn des nicht asphaltierten Güterwegs Abstellmöglichkeit für 2 Autos. Nun auf Wanderweg links flach Ri. Feldkirch. Bevor der Wanderweg abfällt – bei Birnbaum – rechts über Wiese in den Wald – wenige Meter abwärts und über überwachsenen Pfad rechts hoch zu den Felsen.

Zufahrt 2:
Autobahnausfahrt Feldkirch Süd – Ri. Feldkirch – unmittelbar vor Schattenburgtunnel links und bald wieder links zum Parkplatz „Ganahlareal“ – auf Fußgängerbrücke über die Ill – kurz rechts und vor den ersten Gebäuden (Musikschule) über Wiese links zu Wanderweg – auf diesem kurz steil aufwärts und wenige Meter bevor man den Wald verläßt auf überwachsenem Pfad links hoch zu den Felsen.

Danke für die Bilder von Micha!