Ausgangsort: Mädris (880 m)
Anfahrt: Auf Schweizer Rheintalautobahn bis Abfahrt Sargans und über Mels in Richtung Vermol. In Boden Abzweigung Richtung Chapfensee/Mädris. Die Straße zum Chapfensee bildet den Ausgangspunkt. Da die Skiroute mehrmals die Straße kreuzt, kann die Höhe des Ausgangspunkt abhängig von den Schneebedingungen zwischen 880 müA und 1030 müA variieren. (Die erste gute Einstiegsmöglichkeit – mit kleiner Ausweichstelle fürs Auto – findet man 1,5 km nach der Abzweigung Ri. Mädris/Chapfensee (880 m). Etwas mehr Platz fürs Auto hat man beim Wegschild Weissenstein auf einer Höhe von 1030 m)
Höhenunterschied: 1370 m
Schwierigkeit: mittel
Frequenz: mittel
Lawinengefahr: mittel
Jahreszeit: 02 – 04

Kurzbeschreibung

Abwechslungsreiche Tour mit durchwegs schönen Abfahrtshängen. Die „Schlüsselstelle“ bildet eine kurze Querung auf ca. 2000 müA, die man nur bei sicheren Verhältnissen begehen sollte. Die Tour kann ordentlich abgekürzt werden, wenn man mit der Gondelbahn zu Restaurant Schönhalden (1484 m) hochfährt. Die Talstation der Bahn befindet sich in Flums/Säxli.

Streckenbeschreibung

Bis ca. 1030 m geht man im Nahbereich der Strasse. Dann im Graben Cholschag zu den freien Hängen beim Skihaus Schwarzenberg. Am Skihaus Schwarzenberg vorbei über freie Hänge aufwärts zum Mädems Vorsäss. Hier rechts haltend leicht aufwärts und durch lichten Wald in offenes Tal. Durch dieses mit mäßigem Anstieg weiter zum Mädems Hintersäss. Bei diesem leicht rechts haltend über steilen Hang aufwärts und unterhalb der Felsen links zu einer Felslücke queren. Durch diese aufwärts zum Chammhüttli. Links vom Chammhüttli – unterhalb der Felsen des Hochgamatsch – über breite Hänge aufwärts zur Schneekuppe des Steingässler (2).
Abfahrt: Wie Aufstieg.