Ausgangsort: Schoppernau/E-Werk (880 m)
Anfahrt: Schoppernau Ri. Warth – 300 m nach kurzem Tunnel (etwa 2 km ab Schoppernau) kleiner Parkplatz bei E-Werk
Höhenunterschied: 1140 m
Schwierigkeit: gering bis Vorgipfel; Querung zum Gipfel kann schwierig sein;
Lawinengefahr: gering – mittel
Frequenz: mittel
Jahreszeit: 12 – 03

Kurzbeschreibung

Nach einem ersten Anstieg auf einem Güterweg steigt man beständig über breite Hänge, die schönes Skigelände bieten, hoch zu einer Kuppe oberhalb der Hochalpe (1911 m), die mancherorts als Vorgipfel bezeichnet wird. Wer zum Skifahren da hochgestiegen ist, kann die Tour getrost auf dieser Kuppe beenden. Wer noch den exponierten Gipfel mitnehmen will, geht der Beschilderung folgend auf dem zunehmend markanter werdenden Kamm weiter. An dessen Ende steigt man ein paar Meter in eine Einsattelung ab, von der es zu Fuß steil zum Gipfel geht. In der Führerliteratur wird der Toblermann als leichte  bis mäßig schwierige Tour beschrieben. Das stimmt bis zum Vorgipfel. Der Weiterweg zum Hauptgipfel dagegen wird Anfängern, vor allem, wenn der Kamm vereist ist, keine Freude bereiten. Freude dagegen bereiten auf jeden Fall die schönen, breiten Abfahrtshänge.

Streckenbeschreibung

Vom Parkplatz auf Güterweg aufwärts, bis ein Schild auffordert diesen zu verlassen und über offene Hänge rechts hochweist. Über frei Hänge hoch, bis der Weg nach einem Geländekopf links durch eine Waldschneise führt. Danach wieder über frei Hänge rechts der Gräs Alpe (1281 m) aufwärts und unterhalb der Hochalpe in Linksbogen zum Kamm, der zum Vorgipfel führt. Auf dem Vorgipfel (1911 m) findet man ein Wegschild, das den Weg über den Kamm zum Hauptgipfel weist.
Abfahrt: Wie Aufstieg mit diversen Variationsmöglichkeiten.

Danke Fred für deine Bilder!;)

Bildschirmfoto 2013-12-20 um 19.30.38

Weitere Links und Infos: