Ausgangsort: Latschau (1100 m)
Anfahrt: In Tschagguns aufwärts nach Latschau – am Anfang des Sees links aufwärts ins Gauertal – Man erreicht bald einen Wanderparkplatz.
Zeit: 6: 00 Std.
Höhenunterschied: 1200 m
Einkehrmöglichkeit: Alpila Alpe
Besonderheit: Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich (leichte Kletterstellen bis 1+)

 

Kurzbeschreibung

Die Tschaggunser Mittagsspitze ist sicherlich einer der markantesten und formschönsten Gipfel Vorarlbergs. Von der Ferne gesehen kann man sich kaum vorstellen, daß man sie als Wanderer ohne Klettereinlage besteigen kann. Tatsächlich ist der Gipfelaufbau auch bei näherem Hinsehen richtig felsig und schroff, aber für erfahrene Bergwanderer mit Trittsicherheit ohne Probleme zu bewältigen. Der übrige, größte Teil der Tour bis zum Gipfelaufbau verläuft auf einfachen Wanderwegen. Ab der Alpila Alpe kann man die Wanderung als Rundtour gestalten, in dem man nach der Besteigung des Gipfels über den Schwarzhornsattel zum sehenswerten Tobelsee absteigt.

 

Streckenbeschreibung

Vom Parkplatz auf Güterweg Ri. Lindauer Hütte bis zur Abzweigung „Vollspora Alpe“. Hier Links aufwärts zur Alpila Alpe (1688 m). Bei der Alpe links aufwärts zur Mittagsspitze. Zuerst auf einen Rücken, dann in Kehren steil zum Grat und weiter über Felsen zum Gipfel.
Abstieg: Vom Gipfel weiter zum Schwarzhornsattel (2166 m) und über den Tobelsee zurück zur Alpila Alpe. Weiter wie Aufstieg.