Ausgangsort: Partenen/Talstation Vermuntbahn (1000 m)
Länge: 34.0 km
Zeit: 3:30 Std.
Höhenunterschied: 1460 m
Einkehrmöglichkeit: Verbella Alpe (1938 Hm), Heilbronner Hütte (mit lohnenswerten, nicht allzu langem Abstecher zu erreichen)

Beschreibung

Die Tour über die Heilbronner Hütte und das Silbertaler Winterjöchle nach Schruns hat sich in den letzten Jahren zu einem Klassiker unter Vorarlbergs Biketouren gemausert. Einziger Schwachpunkt ist die lange Anfahrtsstrecke von Schruns nach Partenen. Dagegen gibt es aber mit dem Valschavieler Jöchle ein höchst taugliches, aber doch etwas radikales Mittel. Wenn man nämlich das Bike über dieses Joch ins Valschavieltal schiebt, kann man die beliebte Auffahrt zur Heilbronner Hütte ohne die lange Asphaltetappe im Tal in eine Rundtour einbauen. Allerdings ist die Schiebestrecke doch noch einmal deutlich länger als die auch schon sehr lange übers Silbertaler Winterjöchle. Man legt dabei zwar nicht sehr viele Höhenmeter zurück – 160 m im Anstieg und 230 m im Abstieg – aber der Fußweg zieht sich in die Länge. Mit einer Stunde muß auf jeden Fall gerechnet werden. Dafür ist die Landschaft deutlich spektakulärer und wilder als jene am Silbertaler Winterjöchle. Das gilt auch für die nachfolgende, lange Abfahrt durchs Valschavieltal nach Gaschurn. Fazit: Für erfahrene Biker, denen auch lange Schiebestrecken nichts ausmachen, eine Tour der Spitzenklasse.

Streckenbeschreibung

0.0 km | 1000 Hm: Partenen/Talstation Vermuntbahn:
Auf der Silvretta Hochalpenstraße aufwärts zur zweiten Kehre.

2.5 km | 1170 Hm: 2. Kehre
Die Hochalpenstraße nach links auf asphaltierten Güterweg Ri. Kops/Heilbronner Hütte verlassen.

8.4 km | 1770 Hm: Hächle (unterhalb Kops-Stausee)
Links Ri. Heilbronner Hütte.

15.2 km | 2270 Hm: Gabelung bei See, unterhalb der Heilbronner Hütte
Auf Wanderweg dem See entlang bis zu dessen Ende. Dort links auf Fußweg Ri. Valschavieler See. Es beginnt nun eine lange Schiebeetappe (ca. 1 Std.). Bei Weggabelung „Valschavieler See“ (Hm 2310) aufwärts Ri. Wormser Hütte. Man überquert nun ein Joch (Hm 2430) und erreicht nach einem langgezogenen Abstieg den Beginn des Güterwegs bei der Rossberg Alpe.

19.2 km | 2200 Hm: Güterweg Anfang bei Rossberg Alpe
Durchs Valschavieltal stets abwärts nach Gaschurn.

29.9 km | 970 Hm: Gaschurn/Einmündung in Hauptstraße
Links durch Gaschurn nach Partenen.

34.0 km | 1000 Hm: Partenen
Alternative erweiterte Runde