Ausgangsort: Weiler Gemeindeamt 486m
Länge: 11.8 km
Zeit: 1:30 Std.
Maximale Höhe: 876 m
Höhenunterschied: 390 m
Einkehrmöglichkeit: Ghf. Schöne Aussicht am höchsten Punkt der Runde

Frühjahrstour auf den Sonnenbalkon Viktorsberg

Ideale Frühjahrsrunde für den Saisonstart – kurze Einkehrrunde in den Sonnenort Viktorsberg. Am Anfang hat man ein paar kurze bissige Anstiege zu bewältigen, dann geht es gemächlich nach Viktorsberg, wo am höchsten Punkt ein Aussichtsgasthof auf den Biker wartet. Danach folgt eine unkomplizierte Abfahrt, die von einer kurzen, interessanten Singletrailpassage aufgelockert wird. Ein klein wenig länger und auch spannender wird die Runde, wenn man eine Variante bzw. einen Umweg einbaut.

Streckenbeschreibung

0.0 km | 486 Hm: Weiler Gemeindeamt
Aufwärts Ri. Fraxern. Nach 70 m rechts auf Herrengasse, nach 200 m (4er-Gabelung) rechts, flach auf Totengasse weiter und nach 480 m, bei Wegkreuz, auf Hüntlergasse aufwärts Ri. Ganta/Röthis. Es folgt ein Steilanstieg nach Hüntler, dann rechts, Ri. Ganta, auf einem Höhenweg weiter.

km 1,4: Rüti (Fitness Parcours)
Weiter Ri. Ganta/Eusebiusbild. Bei Einmündung in Asphaltstraßeauf dieser 10 m aufwärts und links Ri. Böden. Ca. 250 m nach dieser Abzweigung geradeaus auf Wanderweg. Der Wanderweg mündet nach ca. 400 m in einen Güterweg. Auf diesem rechts weiter Ri. Eusebiusbild. Bei Einmündung in Asphaltstraße wieder rechts Ri. Eusebiusbild.

3.5 km | 654 Hm: Eusebiusbild: Ri. Pöpiswies.

5.3 km | 750 Hm: Wang
In Spitzkehre links aufwärts Ri. Viktorsberg. Nach 500 m, bei Einmündung in Asphaltstraße, auf dieser rechts aufwärts.

6.4 km | 865 Hm: Hölzle
Links Ri. Viktorsberg. Nach 850 m, bei Gabelung bei ersten Häusern, rechts aufwärts zum Gasthof „Schöne Aussicht“.

7.4 km | 876 Hm: Ghf. „Schöne Aussicht“
Abwärts zur Hauptstraße und auf dieser 30 m aufwärts. Bei Verkehrsspiegel links abwärts. Bei Asphaltgabelung nach wenigen Metern rechts oben bleiben. In der Folge auf Karrenweg, später Fußweg, weiter Ri. Fraxern.

8.8 km | 760 Hm: Schattenwand
Einmündung in Güterweg: Auf Güterweg links abwärts nach Weiler.

11.8 km | 486 Hm: Weiler

Kommentare

Da die Runde sehr kurz ist, baue ich meist beim Wegschild „Malans Tobel“ (bei der Abfahrt
von Schattenwand nach Weiler) einen kleinen Umweg ein. Dazu fahr’ ich durch den Steinbruch
nochmals ein kurzes Stück zum Eusebiusbild hoch und zweig’ dann auf den Weg ab, auf dem ich hergekommen bin. Nun folge ich dem Bödenkopf Rundweg bis Böden. Bei Böden fahr’ ich auf einem Wanderweg abwärts Ri. Weiler. Ich erreiche den Fitness Parcours und fahre übers Pfaffenkellerloch weiter abwärts nach Weiler. So habe ich noch ein paar sehr schöne „Singletrail-Meter“ eingebaut, die auch Normalbikern wirklich Spaß machen.
Gerd M./Weiler