Ausgangsort: Brand Parkplatz Palüd 1060m
Anfahrt: Über die A 14 bis Ausfahrt Brand und weiter bis Brand. Parkmöglichkeit beim Parkplatz des Palüdliftes am bergseitigen Ende der Ortschaft.
Höhenunterschied: 1291m
Gehzeit: 3:30 Stunden
Exposition Aufstieg: Ost (Südost bis Nordost – je nach Spur)
Ausgesetzte Stellen: nein (auf den letzten Metern zum Gipfel Trittsicherheit erforderlich)
Schwierigkeit: mittel
Lawinengefahr: mittel
Jahreszeit: Jänner – April
Einkehrmöglichkeit: Dorfgasthäuser in Brand, Heuboda Apreski

Einer der schönsten Firnhänge in Vorarlberg

Sehr schöne und mittelschwere Skitour mit Startpunkt direkt von der Talstation / Parkplatz Palüd. Meist ist direkt ab dem Parklpatz weg schon gespurt. Wir gehen bergauf entlang dem Palüdbach bis ins Hochtal Zalim, bis zur Unterzalim Hütte, dann zur Unteren Brüggele Alpe – hier rechts etwas steiler durch den Wald bis zur Oberen Brüggele Alpe 1704m. Jetzt noch eine steilstufe bis in den letzten Talkessel und dann vor dem Taleingang rechts zwischen Latschen auf den Rücken queren und am Schluss immer steiler bis zum Gipfel.

Tourenebeschreibung

Von der Talstation der Brandner Palüd-Bahn im Bereich der Alpstrasse Ri. Oberzalim Hütte – zur Zalim- und Brüggelealpe – zur Brücke über den Palüdbach. Hierher gelangt man auch, wenn man von der Bergstation der Palüd-Bahn auf der rechten, südseitigen Piste abfährt. Dann auf der Alpstrasse weiter – vorbei an der Zalimalpe – und weiter zur Unteren Brüggelealpe. Westwärts über eine Steilstufe dürch den Wald zur Oberen Brüggelealpe 1704m. Nun am Talbeginn rechts zwischen den Latschen queren wir auf den Gipfelrücken der anfangs noch wenig steil ist und von Spitzkehre zu Spitzkehre immer steiler wird. Die letzten paar Meter zum Gipfel Ski schultern oder Skidepot – Trittsicherheit erforderlich!

Abfahrt: wie Aufstieg. Alternativ ab der Oberen Brüggelealpe alternativ auch auf dem Wanderweg, für jene die lieber das kurze Waldstück umfahren wollen.