Ausgangsort: Schruns/Gemeindeamt (680 m)
Länge: 36.7 km
Zeit: 5:00
Maximale Höhe: 2380 m
Höhenunterschied: 1750 m
Einkehrmöglichkeit: Wormser Hütte
Tipp: Unbedingt auch die kurze Wanderung (15min. ab Wormser Hütte) zum Gipfelkreuz (Kreuzjoch)

Kurzbeschreibung

Großartige Rundtour im Bereich der Hochjoch-Bahnen. Ein wenig störend sind nur die vielen Liftanlagen. Von Schruns geht es erst in einem langen Anstieg auf guten Wegen aufwärts zum Skitunnel oberhalb der Kapell Bergstation. Nach dem Tunnel wird die Tour dann richtig schwierig. Der breite Fußweg über die Wormser Hütte zum Kreuzjoch Sattel ist eine echte Herausforderung für sehr starke Biker. Ohne kurze Schiebepassagen werden aber auch diese nicht auskommen. Ebenfalls sehr schwierig ist die nachfolgende Single-Trail-Abfahrt zum Grasjoch. Starke Fahrer werden auch hier über weite Strecken im Sattel bleiben. Die Länge der Schiebestrecke hängt folglich sehr stark vom individuellen Fahrkönnen ab. Die „Bike-Profis“ werden den Abschnitt vom Skitunnel zum Grasjoch genießen (Schiebestrecken insgesamt ca. 5 – 10 min), schwächere Fahrer dagegen werden ihn verfluchen. Ab dem Grasjoch wird es wieder einfach: Auf eine lange Abfahrt nach St. Gallenkirch folgt die Rückkehr nach Schruns auf der Hauptstraße bzw. Radwegen.

Anmerkung: Für den Anstieg zur Mittelstation wurde unten ab km 3,4 eine sehr steile
Variante über einen nicht asphaltierten Güterweg beschrieben. Man kann statt dessen aber auch auf einer asphaltierten Straße bis zur Mittelstation fahren, wenn man auf der asphaltierten Gamplaschgerstraße bleibt. Für Leute, die mit ihren Kräften sparsam umgehen müssen, ist dies die empfehlenswertere Variante. Es wird noch steil genug!

Bahn & Bike
Man kann den langen Anstieg abkürzen, wenn man mit der Bahn zur Bergstation Kapell (1855 m)
hochfährt.

Streckenbeschreibung

0.0 km | 680 Hm: Schruns/Gemeindeamt
Zwischen Gemeindeamt und Ghf. Traube auf Jakob-Stemer–Weg aufwärts Ri. Brif (Mtb-Beschilderung am Beginn des Anstiegs). Bei Gabelung, nach 500 m, rechts Ri. Gamprätz/Hof-Gamplaschg

km 3,4:
Kreuzung Gamplaschgerweg/Latangerweg: Links auf Latangerweg. Nach ca. 50 m rechts aufwärts Ri. Kropfen. Nun stets der Beschilderung Ri. Kropfen folgend auf einem teilweise sehr steilen Güterweg aufwärts nach Kropfen/Mittelstation.

5.6 km | 1360 Hm: Kropfen/Mittelstation
Auf Fahrweg weiter aufwärts zur Bergstation Kapell.

10.7 km | 1875 Hm: Bergstation Kapell
Auf Güterweg aufwärts Ri. Wormser Hütte. Nach 1,2 km, beim Seebligasee, rechts auf dem Skitunnelweg Ri. Wormser Hütte. Nach weiteren 700 m erreicht man den Skitunnel. Nach der Tunneldurchfahrt geht es auf einem schwierig zu befahrenden Schotterweg mit kurzen Schiebepassagen weiter.

14.9 km | 2310 Hm: Wormser Hütte
Auf Schotterweg weiter aufwärts zum KreuzjochSattel (km 15,4/Hm 2380). Vom Sattel abwärts zum Grasjoch. Man fährt erst auf einem Güterweg in Richtung Liftstation. Vor der Liftstation links abwärts. Es folgt nun eine schwierige Trial-Abfahrt mit kurzen Schiebepassagen.

18.3 km | 1950 Hm: Grasjoch
Auf gutem Güterweg rechts abwärts nach St. Gallenkirch.

27.7 km | 880 Hm: St. Gallenkirch
Bei Einmündung in Hauptstraße auf dieser rechts Ri. Schruns. Nach kurzer Abfahrt weist uns ein Schild auf den Radweg. Nach der Tunnelumfahrung/vor Illbrücke (km 31,4) dem Schild „Fußweg nach Schruns“ folgend auf rechter Illseite weiter

36.7 km | 680: Schruns/Gemeindeamt

Variante für die „Harten“
Zu einer richtig kompletten aber harten Tour wird die Runde, wenn man am Grasjoch über die Alpgues Alpenins Silbertal abfährt. Harter Anstieg, ruppige Wiesen-Abfahrt zum Grasjoch, lange Tragestrecke und sehr viel Landschaft. Was braucht man sonst noch für einen erfüllten Bike-Tag?
Hugo, L/Nenzing

Abfahrtsvariante für die „Noch-Härteren“

Man kann vom Grasjoch anstatt des Güterwegs auf einem Wanderweg über die Zamang Alpe ins Tal „fahren“. Das dürfen sich aber ausnahmslos nur Downhill-Spezialisten antun.

Alternative SingleTrail Abwärts-Variante (Lifinar) für den sehr ambitionierten Biker (sehr schwierig / sehr technisch)!

Bildschirmfoto 2013-09-27 um 18.19.59

Danke für die Bilder von Alex

 

Variante via Grasjoch