Ausgangsort: Faschina (1390 m)
Anfahrt: Auf Vorarlberger Rheintalautobahn bis Ausfahrt Nenzing, sodann bis ins Große Walsertal und über Sonntag Richtung Faschina bis zu kleinem Parkplatz beim Stutztobeltunnel 1 km vor Faschina.
Höhenmeter: 720 m
Schwierigkeit: mittel
Frequenz: mittel
Lawinengefahr: mittel
Jahreszeit: 02 – 05

Kurzbeschreibung

Trotz der Kürze der Tour nehmen viele Skitourengeher aus dem Rheintal den langen Anfahrtsweg nach Faschina in Kauf. Das Zafernhorn entschädigt sie dafür mit schönen Abfahrtshängen.

Route

Anfangs folgt man dem Güterweg, der links des Tunnelportals ansetzt, nach wenigen Metern rechts ansteigt und in der Folge die steilen Hänge zum Südrücken des Zafernhorn quert. Der Güterweg erreicht bei den ersten Häusern offenes Gelände (1). Hier aufwärts – an Hütten links vorbei – zum Waldrand am linken Gratrücken. Diesem folgend aufwärts und unterhalb des steilen Gipfelhangs nach rechts zum Gipfelgrat queren. Auf diesem aufwärts zum Gipfel.

Abfahrt: Wie Aufstieg.